Foodblogger treffen sich in der Toskana


From Evernote:

Foodblogger treffen sich in der Toskana

Ariane von http://www.tradolceedamaro.blogspot.de hat, nachdem sie erfahren hat, das wir in der Toskana sind, spontan angeregt uns zu treffen. Gestern war es nun soweit. Sie kam mit ihrem Mann extra aus Rom hoch in die Toskana gefahren. Leider hat der Verkehr in und um Rom unser Treffen etwas ausgebremst. So wurde es fast 22:00 Uhr bis sie in Monticchiello eintrafen. So blieben uns nur gute 2 Stunden um uns über alles rund um Italien, der Toskana und das Foodbloggen zu unterhalten. Ich habe Ariane und ihren Mann als zwei interessante, liebevolle Menschen kennengelernt. Für diese Strapaze die ihr auf euch genommen habt, um euch mit uns hier in der südlichen Toscana zu treffen, kann ich nur Danke sagen. Hat uns viel Spaß gemacht gestern Abend und war sehr interessant. Leider viel zu kurz!

Ach ja, jetzt hätte ich es fast vergessen, wir haben vorzüglich gespeist.
Leider war es in der einbrechenden Dunkelheit gar nicht so einfach erkennen was alles auf dem Teller lag. Das haben wir erst hinterher auf den Bilder optisch genießen können. Hat aber dem Leckeren Geschmack nicht geschadet. 😉
Die Fotos sind deshalb auch alles mit Blitz gemacht und deshalb kann ich sagen, es hat besser geschmeckt uns sicher auch besser ausgesehen wie auf den Fotos. Ich möchte sie aber euch nicht vorenthalten, da es einfach sehr sehr lecker war.
Ganz besonders war ich auf mein Secondo gespannt: Peposo! Zuhause ist das eines meiner Leibgerichte, das ich aber noch nie in der Toskana gegessen habe.
Hier jetzt eine kleine Auswahl dessen was wir genießen durften:

Ein Gruß aus der Küche: Feige auf Ricottaschaum

Risotto di Farro con zafferano e tartufo fresco

Magret di anatra e pere con salsa di vincotto

Peposo, einfach Perfetto!
Ich muß noch etwas an meiner Version etwas feilen! 😜

So ging ein schöner, interessanter Abend mit einer lieben Foodbloggerkollegin um ihrem ebenso netten Mann weit nach Mitternacht zu Ende.

Ciao Werner

Advertisements

9 Gedanken zu “Foodblogger treffen sich in der Toskana

  1. Die etwas schwierige Anreise ist längst vergessen! Wir haben mit Euch danach noch einen wundervollen Abend erleben dürfen, den wir hoffentlich irgend wann einmal wiederholen können. Es hat uns riesig gefreut, Euch kennenzulernen!
    Danke, dass Ihr die Geduld hattet, so lange auf uns zu warten – und ich hoffe, Ihr habt das ohne Schnupfen überstanden…
    Saluti – ed a presto!
    Ariane

    Gefällt mir

    • Ciao Ariane,
      Die Freude war auf unserer Seite mindestens genauso groß. Und, wenn man auf nette Menschen wie ihr es seid trifft, dann freut man sich auf eine Wiederholung.
      Vielleicht klappt es ja auch mal wenn ihr in Frankfurt seid.

      Ciao Werner

      Gefällt mir

  2. Wow! Das ist mal super, wenn man überall liebe Foodblogger trifft!
    Euer Essen sieht echt klasse aus.
    Aber du hast ja schon vorher gewusst, dass du mir den Mund wässrig machen würdest 😉

    Gefällt mir

  3. Pingback: Hähnchen in Prosek, oder nach Ariane: “Zum Schnurrbart ablecken” | Cucina e piu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s