Blumenkohl aus dem Backofen


Blumenkohl, ofengeröstet und tomatisiert

Hey ein Festessen, so unerwartet. Naja, nicht ganz, denn Blumenkohl geht immer und immer gut.

Blumenkohl-6

Was habe ich also gemacht?

Einen ganzen Blumenkohl in Röschen geschnitten.

Blumenkohl-1

Dann eine Tomatenpaste mit dem Schneebesen angerührt aus:

  • 1 kl. Dose Tomatenmark
  • 2 TL mittelscharfen Senf
  • ¾ TL getrockneter Oregano (echter sizilianischer, handverlesener Oregano)
  • ¾ TL Knoblauchgranulat
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Prise getrocknete, gemahlene Chili
  • ca. 30g Parmesan, frisch gerieben
  • 6-8 EL Olivenöl

Die Blumenkohlröschen, gewaschen und abgetropft, in eine große Schüssel geben, die angerührte Tomatenpaste dazu und mit den Händen gut verteilen.
Alles in eine Auflaufform geben und ab in den auf 200°C vorgeheizten Backofen.

Blumenkohl-2

Zeit einen Martini, nicht geschüttelt nur gerührt, als Aperitifo mit einer guten, frischen Weizenbrotscheibe zu genießen.

Blumenkohl-3

Blöd aber auch wenn man sich durch das Gesöff ablenken lässt ….

Blumenkohl-4

Also noch einmal neu:

  • 1 Handvoll piomontesische Haselnüsse, grob gehackt

„vorsichtig und unter Aufsicht“ in der Pfanne anrösten.

Dann, nach ca 35-40 Minuten Hitzebad im Backofen ist der Blumenkohl fertig.

Auf dem angewärmten Teller anrichten und die angerösteten Haselnüsse darübergeben.

Blumenkohl-5

Tja, und wenn du dann alleine den ganzen Blumenkohl ohne Beilage verspeist hast, dann weißt du, dass es mehr als sehr gut geschmeckt hat.

Blumenkohl-7

Buon appetito
Werner

Werbung

Buchweizenpolenta mit Bratwurst


Gerade noch auf dem Teller, und schon hier auf den Blog gesprungen. Schneller geht es fast nicht mehr….

Biuchweizenpolenta_Bratwurst-6

Heute gab es zu einem feinen Glas „Rosso di Montalcino“:

Buchweizenpolenta mit Bratwurst und Sardellen

Ein schnelles Gericht das perfekt zum heutigen „Sommeranfang“ passt und dich direkt nach Italien katapultiert.
Denn letzendes sind unsere Bratwürste den italienischen Salsicce im Grunde gleichzusetzen.

Biuchweizenpolenta_Bratwurst-8

 

 

 

Bratwurst und Buchweizen-Polentagrieß

Bratwurst und Buchweizen-Polentagrieß

Polenta mit zusätzlich etwas Fetakäse

Biuchweizenpolenta_Bratwurst-2

Sardellenfilet, kleingehackt

Salbei für die Polenta

Salbei für die Polenta

Bratwurst mit Tomatenmark und Sardellenfilets in der Pfanne

Bratwurst mit Tomatenmark und Sardellenfilets in der Pfanne

Die Buchweizenpolenta habe ich nach meinem bewährten Rezept wie hier in Auberginen-Tomatengemüse mit Buchweizenpolenta zubereitet.

Zudem braucht es für 2 Personen:

  • 3-4 Bratwürste
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 Sardellen
  • Olivenöl
  • etwas gemischte Kräuter (bei mir Estragon, Thymian, Minze, Salbei aus dem Garten)

Die Kräutermischung kleinhacken und mit dem Tomatenmark verrühren. Die Bratwürste werden aus dem Darm in kleine Bällchen gedrückt. Diese dann scharf anbraten. Jetzt kommt die Tomatenmark-Kräutermischung und die kleingehackten Sardellenfilets dazu. Nicht mit Olivenöl sparen und etwas einköcheln lassen.

In der Zwischenzeit ist auch die Buchweizenpolenta fertig. Ich habe dieses Mal zum Schluß noch etwas Fetakäse dazu gegeben.

Polenta auf dem Teller verteilen und die fertige Bratwurst mit dem Sugo darüber geben.

Biuchweizenpolenta_Bratwurst-7

Und jetzt einfach genießen!

Ich gehe jetzt weiter die herrliche Abendsonne genießen ….

Buon appetito
Werner