Blätterteigpralinen


Als Amuse Gueule zum Aperitivo bei der letzten Pizzasauße gab es geniale

Blätterteigpralinen

Blätterteig-Pralinen-3

Gesehen und dazu inspiriert wurde ich auf dem Blog Greenway36 bei der lieben Tanja. Sie backte dort in der Weihnachtszeit Ziegentaler-Bacon-Törtchen. Das erschien mir genau richtig zum Ramazzotti-Sprizz für unsere Freunde als Einstimmung auf einen entspannten Sommer-Pizzaabend.

Ich gebe zu, das Basteln dieser herzhaften Teilchen ist etwas fieselig und bedarf etwas Geduld. Aber das Ergebnis, der Geschmack und die Reaktionen meiner Gäste entschädigten.

Was habe ich also gemacht?

Am Anfang steht mein, bzw. Maílys schneller Blätterteig: der  „Ratzfatz“-Blätterteig. Ich kann es nicht oft genug sagen, wer den einmal gemacht hat, wird keinen gekauften mehr mögen. Dazu kommt das, was sich hinter dem Begriff „Ratzfatz“ verbirgt. Der Blätterteig ist so schnell gemacht, so schnell schaffst du es niemals in den nächsten Supermarkt, selbst wenn er direkt gegenüber auf der anderen Straßenseite liegt.

Zurück, wir basteln ja heute. 😃

Zutaten:

  • 1 Portion Blätterteig „Ratzfatz“
  • 1 P. Frühstücks-Bacon
  • 1 „Chavroux“-Ziegenfrischkäse
  • Honig
  • etwas Thymian
  • Minimuffin-Backform* mit 24 Mulden (passt perfekt für die Menge Blätterteig)

Der Blätterteig wird dünn, ca 2-3 mm dick, ausgerollt und 24 Kreise von ca 7cm ausgestochen. Tipp: einfach ein passendes Glas suchen.

Die Muffinform mit Trennspray besprühen. Ausfetten geht natürlich genauso gut.

Dann die Blätterteigkreise in die Vertiefungen legen. In jede Vertiefung kommt jetzt ein Stück vom Frühstücksbacon (Baconscheibe halbieren und dann noch einmal längs halbieren) als zweite Aussenschicht. In die Mitte eine kleine Teelöffelmenge vom Ziegenfrischkäse.
Obenauf etwas Waldhonig träufeln und mit ein paar Thymianblättchen verzieren.

Bis hierhin lässt sich das wunderbar vorbereiten. Jetzt die Form mit Alufolie vorsichtig abdecken und kühlstellen.

Blätterteig-Pralinen-1

Bei Bedarf, im auf 210°C vorgeheizten Backofen (ich backe hier, so wie fast alles auf einem Schamottestein oder einem Bakingsteel) ca 18-20 Minuten backen. Ich backe hier auf Sicht. Wenn der Blätterteig schön gebräunt ist, dann sind auch die Pralinen fertig.
Etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

Blätterteig-Pralinen-2

Blätterteig-Praline-1

Danke Tanja für die Inspiration! 😃

Leicht lauwarm oder zimmerwarm zu einem Sekt oder Aperitivo – Perfetto!

Ramazzotti-Aperitivo

Buon appetito
Werner

*Affiliate-Link: Wenn du über den Affiliate Link ein Produkt kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Der Erlös fliesst zu 100% in den Cucinaepiu-Blog und hilft so laufende Kosten zu decken. Also keine Angst, du finazierst mir damit nicht meinen Urlaub. 😉

 

 

Nudeln mit gewürfeltem Lachs


An den Kartagen sollte man als getaufter Christ ja auf Fleisch verzichten. Ich glaube, ich habe gefühlte 250 Kartage im Jahr. 😉 Trotzdem verzichten wir, schon alleine aus Tradition, am Karfreitag und Karsamstag auf Fleisch und Wurst. Wobei, ein Verzicht ist es nicht wirklich. 🙂

Trotz der Großaktion gestern in der Piccola Panetteria mit meinen Pralinen und Macarons reichte die Zeit noch um ein paar frische Eiernudeln herzustellen. Das geht recht flugs mal so eben zwischendurch. Bettina hatte aus 500g Mehl, 5 Eiern, etwas Salz und Öl einen Nudelteig geknetet der nach einer Ruhephase dann nur noch durch die Nudelmaschine gedreht und mit dem Messer in ca 1,5cm breite Streifen geschnitten werden musste.

Bandnudeln

Der rollende Fischhändler hatte dies Woche außer den Garnelen hier auch ein schönes Stück Lachs dabei. So entschieden wir uns für den Karfreitag für Lachs in Sahnesauce mit Bandnudeln.

Lachs-Bandnudeln-Pfanne

Für 2 Personen:

  • 350g Lachs
  • 240g Bandnudeln (frisch)
  • 1/2 Zwiebel, klein geschnitten
  • klein geschnitten Chilischote
  • 200g Sahne
  • Salz, Pfeffer, gemahlene Chilischoten
  • 1 Spritzer Zitrone

Zubereitung:

Den Lachs in ca 3×3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln glasig anbraten, Chilischote und Lachswürfel dazu geben und mit anbraten. Jetzt Sahne angießen und mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver würzen. Kurz einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln kochen. Das dauert bei frischen, selbstgemachten Nudeln ca 4-5 Minuten, je nach Dicke. Nudeln abseihen und in die Lachs-Sahne-Pfanne unterheben. Frische Petersilie war gerade keine zur Hand, die hätte sich noch gut gemacht. Hat aber auch so extrem lecker geschmeckt.

Das dauert keine 10 Minuten ist soo lecker mit wenigen Zutaten!

Lachs-Bandnudeln 3

Buon appetito
Werner