Kein Neujahrsbrezel, dafür Hörnchen am 2. Tag des Jahres


Wie die Zeit vergeht! Nur mal kurz durchgeschnauft und schon ist das neue Jahr 2 Tage alt. 😉

Die Neujahrsbrezen sind leider in diesem Jahr ausgefallen da wir uns über den Jahreswechsel aus dem Staub gemacht hatten. Deshalb beschloss ich gestern Abend nach unserer Rückkehr aus dem Ruhrpott für das Frühstück heute Hörnchen zu backen. Als Basis nahm ich das Rezept von Gerd Ketex Kellner.

Hier ist das Rezept für diesen Hörnchenteig zu finden.

Der Teig, ich nahm die doppelte Menge, ist relativ schnell gemacht und nach der Übernachtgare im Kühlschrank sind die Hörnchen am Morgen in knapp 2 Stunden fertig. Es ist also keine lange Nachtschicht nötig. 😉

Aus der Hälfte des Teiges formte ich dann einen großen Kringel und die andere Hälfte wurde zu Hörnchen mit Pflaumenmusfüllung verarbeitet.

Butterhoernchen 4

Butterhoernchen 3

Butterhoernchen 2

.

Tolle, nicht ganz so fettige Butterhörnchen mit einer zarten, langfasrigen Krume. 🙂

Butterhoernchen 1

.

Wir fanden, das war ein sehr guter Ersatz für den entgangenen Neujahrsbrezel. 🙂

Buon appetito
Werner

Backtag


Diese Woche habe ich das „Brotbackbuch“ von Lutz Geißler bekommen. Lutz ist hier wirklich ein Meisterwerk gelungen. Das perfekte Buch für den Hobbybrotbäcker. Eine klasse Grundlagenbeschreibung und natürlich jede Menge Rezepte, hervorragend bebildert.
Da die Brotvorräte zur Neige gingen, war das natürlich die perfekte Gelegenheit, gleich mal Brotrezepte aus dem neuen Brotbackbuch zu testen.

Ich entschied mich für das Roggenmischbrot und ein Dinkelvollkornbrot. Mangels Dinkelkörner habe ich kurzerhand Roggenkörner und Sonnenblumenkerne dazu verwendet.

Bevor aber das Brot in den Steinbackofen kam, gab es gleich noch eine Rezeptpremiere. Meine Backreundin Brigitte aus der FB-Backfreaks-Gruppe hatte letzte Woche ihren Hefeteig für Hörnchen verbloggt. Das musste ich natürlich aus probieren. Als Gebäck für den „Samstag-After Work-Nachmittags-Cappuccino“ genau das Richtige.

Der Hefeteig, der mit einer Backcreme aus Butter, Honig und Ei hergestellt wird, hat eine fantastische Konsistenz. Läßt sich prima formen und backen und es wurden leckere, flauschige Hörnchen. Gefüllt habe ich eine Hälfte mit selbstgemachter Aprikosenmarmelade und die andere Hälfte mit Nutella als Schokohörnchen.

Hefeteighörnchen1

Hefeteighörnchen-Anschnitt

Einfach traumhaft, vielleicht noch einen Tick besser als diese: hier

So jetzt aber zum Brot. Das Dinkelvollkornbrot habe ich deshalb gewählt, da mein Dinkelvollkornmehl verarbeitet werden musste. Es fehlten mir aber Dinkelkörner für das Kochstück. Nicht weiter schlimm, dachte ich und ersetzte die Menge halb mit Roggenkörner und halb mit Sonnenblumenkerne. Schlecht kann da sja auch nicht sein! Beim Roggenmischbrot hielt ich mich genau an das Rezept von Lutz.

Roggen- und Dinkelvollkornbrot

Dinkelvollkornbrot mit Sonnenblumenkerne

Das Dinkelvollkorn hat eine kräftigen Geschmack. Genau so wie wir Brot lieben.
Das Roggenmischbrot taugt als Alltagsbrot. Allerdings werde ich das nächste Mal Kümmel dazugeben. Wir sind halt Franken und da braucht es Kümmel in gutem Brot und Brötchen. 😉

Und zur Feier des Tages, nachdem die Wohnungsrenovierung fertig gestellt ist, gab es am Abend die zweite Hälfte vom Flanksteak von letzter Woche, Dieses Mal habe ich es mit einem selbsthergestellten Barbecue-Rup gewürzt bevor es auf den Kugelgrill kam.

Flanksteak2 3

Dazu nur Salat aus dem Garten und etwas Tomatenbutter wie hier beschrieben. Perfekt!

Buon appetito
Werner

Pizzahörnchen


Nun hatte ich ich vor ein paar Tagen, meine FB-Backfreunde werden sich erinnern, die tollen Puddinghörnchen von Slava gebacken. Der Teig war faszinierend unkompliziert und die Hörnchen haben einfach perfekt geschmeckt.

Puddinghörnchen 2

.
Ich kam jetzt auf die Idee für unsere Abendessen heute mit genau diesem Teig herzhaft gefüllte Pizzahörnchen zu backen.

Pizzahoernchen 5

 

Pizzahoernchen 4

.

Was soll ich sagen?  Das Abendessen heute war ein geschmacklicher Erfolg!

Ich habe für die Füllung einen Klecks unserer eingemachten Tomatensauce, einen Streifen Mozzarella, Olivenstückchen und ein paar Schinkenwürfel genommen. Zwischen die aufgerollten Teigschichten dazu noch etwas geriebenen Gouda verstreut, die Hörnchen mit Ei bestrichen und dann wie ihre süßen Brüder genau 15 Minuten bei 200°C gebacken.

Dazu eine Schüssel erfrischenden Paprikasalat. Herrlich!

Pizzahoernchen 1

Pizzahoernchen 2

… und so lecker sehen sie gebacken aus:

Pizzahoernchen 3

.

Buon appetito
Werner