Die Genussblogger trafen sich wieder zum Stammtisch


Und wie das eben bei Genussblogger so ist, wird großen Wert auf gutes Essen gelegt. Dass es manchmal dann auch etwas viel ist, das muss man in Kauf nehmen. Man kann schließlich nicht alles haben. 🙂

Unser Treffpunkt: La Rustica, bei Enio. Er kennt unsere Vorlieben und schafft es immer wieder auf’s Neue uns zu verwöhnen. Dieses Mal gab es apulische Leckereien, frisch vom Papa importiert. Um es schon mal vorweg zusagen, Papa darf öfters auf Heimatbesuch fahren.

 

Los geht es mal ganz entspannt mit einem Wässerchen. 🙂

GET-04-2015-1

Dann aber läuft die Küche zur Hochform auf. Enio serviert uns als Einstieg in den Abend

GET-04-2015-2

Vorspeisenteller, bestehend aus:

Foccacia mit einer schwarzen Trüffelpaste, apulischer Hartkäse,

Pancetta-Trombini, grüne Oliven und gratinierter Steinbutt

GET-04-2015-3

GET-04-2015-4

GET-04-2015-5

Was darf natürlich nicht fehlen?

Trombini 🙂 

GET-04-2015-6

 

Weiter geht es dann mit dem Zwischengang: Pasta

GET-04-2015-8

GET-04-2015-9

Tortellini mit Roter Beete-Füllung

dazu Bianchetti Trüffel und Parmesanspäne auf fruchtiger Tomatensauce

Himmlisch! 🙂

Jetzt erst mal ein kleines, dringend notwendiges Päuschen, das für den Austausch von Zubereitungsarten von verschiedensten Leckereien genutzt wurde.
Foodbloggergespräche eben ….

GET-04-2015-7

Hauptgang

Schlagartig befiel mich das Gefühl, wir sind heute mindestens 2 Personen zu wenig. 🙂

GET-04-2015-14

Boah!

Bistecca Fiorentina, Involtini di Vitello alla Pugliese

Nicht das jetzt jemand meint, das wäre etwas knapp.
Für 4 Personen lagen neben den vielen Involtini  2 Bistecca von ausgewachsenen Rindviechern auf dem Teller.
Und das nach den schon gut sättigenden Vorspeisen.
Aber Foodblogger sind hart im Nehmen…. 🙂

GET-04-2015-12

GET-04-2015-15

GET-04-2015-11

dazu als Beilage

Spinat mit fein gehobelten Parmesan, Apulische Erbsen mit Bacon, Rosmarinkartoffeln

GET-04-2015-10

GET-04-2015-13

Ja sapperlot, da braucht’s aber gleich mal etwas zum Verdauen!

Grappa – zart, rund, Klasse

GET-04-2015-17

Ein Café rundet das exzellente Mahl ab.

GET-04-2015-18

Falsch gedacht!

Cheffe ließ es sich nicht nehmen, uns noch ein Dolce zu servieren.

Eine herrliche, noch lauwarme

Crostata

GET-04-2015-19

GET-04-2015-20

Jetzt sag‘ einer, er wäre jetzt immer noch nicht satt?

Wobei satt alleine nicht das Maß der Dinge ist. Das heimliche Motto lautet: S‘ muss schmecke!
Das tat es!
Und wer nicht dabei war, der hat definitiv etwas verpasst.

So ging ein herrlicher Stammtischabend im La Rustica dem Ende entgegen. Nette Foodblogkollegen, tolles Essen. Was will man mehr?

Ein Danke an die Damen am Tisch für die nette Unterhaltung. 🙂

Buon appetito
Werner

Werbung

Genussesser beim Stammtisch in Würzburg


Neues Jahr, neue Location, ansonsten hat es angefangen wie es im letzten Jahr aufgehört hat. Nämlich mit sehr sehr gutem Essen, großen Platten voller liebevoll zubereiteten Köstlichkeiten und einem grundlegenden Problem. Das Problem: Trombini!
Warum aber auch schmecken die kleinen Stangen so gut? Und warum stellt sie uns der Cheffe immer wieder auf den Tisch? Wo er doch ganz genau weiß, dass wir alle süchtig danach sind ….

Aber der Reihe nach!
Wir sind sozusagen unserem Wirt in seine neue Location gefolgt. Für alle, die zukünftig von weiter zu unserem monatlichen Stammtisch anreisen, ist das sicher von Vorteil. Denn das neue Lokal liegt zentral in der Stadt und ist sogar zu Fuß gemütlich vom Bahnhof zu erlaufen.
Fast hätten wir einen neuen Stammtischbesucherrekord aufgestellt, aber durch Krankheit fielen kurzfristig noch ein paar Foodbloggerfreunde aus. So waren wir dieses Mal 5 Personen, die sich im La Rustica, unweit des Marktplatzes, kulinarisch verwöhnen ließen.

Der Stammtisch, der in diesem Jahr immer am 3.Freitag im Monat stattfinden soll, stand unter dem Motto: Fisch.

GET-201501 2

GET-201501 3

GET-201501 1

GET-201501 4

Zum Start, als Antipasti oder Primo, gab es die erste Platte Köstlichkeiten.
In Reih‘ und Glied lagen da für jeden von uns Schlemmermäuler eine gratinierte Jakobsmuschel. Alici, sozusagen die italienische Meefischli-Variante, sowie Carpaccio vom Thunfisch und vom Lachs.
Für mich das Highlight war die gratinierte Jakobsmuschel.
Dazu kam ein Korb voller Trombini, heiß und frisch, direkt aus dem großen Pizzaofen der nicht nur den Trombini, sondern auch uns durch seine Nähe einheizte.

GET-201501 5

Nach einer kurzen Verschnaufpause, die neben netter Plauderei auch dazu genutzt wurde den Trombinikorb zu leeren und Nachschub zu ordern, ging es dann mit dem Secondo, der Hauptspeise weiter.

Auf der Platte in der Mitte des Tisches befanden sich: Calamari Diavolo, Südamerikanische Rotgarnelen, und dreierlei Fischfilet: Lachs, Rotbarsch und Adlerfisch.
Für mich völliges Neuland war das Adlerfischfilet. Noch nie von einem Adlerfisch gehört. Ich frage mich warum, das schmeckt hervorragend.

GET-201501 10

GET-201501 11

Dazu gab es natürlich wieder eine gemischte Beilagenplatte vom Feinsten. Der Platz auf unserem Tisch wurde knapp.
Gratinierter Fenchel, Rosmarinkartoffeln und Spinat mit Parmesanspänen.

GET-201501 9

GET-201501 7
Mein Favorit war hier der mit Käse überbackene Fenchel.
Einfach traumhaft!

GET-201501 6

Und weil es der Patrone, Cheffe Enio ja gut mit uns meint und auch immer wieder Angst hat, dass jemand einen Hungerast bei ihm erleidet, gab es für jeden noch ein butterzart gebratenes Stück Kalbsmedallion in Rosmarinsauce dazu.

GET-201501 8

GET-201501 12

Braucht es noch mehr um glücklich satt zuwerden?

JA!

GET-201501 14

GET-201501 15

Einen Verdauungsumdrunk:

Dieses Mal ein Grappa di Barolo und der obligatorische Café.

Dann wurde mit der Dekoration gespielt und für gute Stimmung am Tisch gesorgt.

GET-201501 13

So ging der erste Genussesserstammtisch Würzburg mit gutgelaunten, mehr als gesättigten Foodbloggerfreunden langsam zu Ende.

Und wenn du dich jetzt wunderst, warum die Fotos alle quadratisch sind?
Ganz einfach, Genussesser sind vermehrt auch bei Instagram anzutreffen.

Buon appetito
Werner

Stammtisch der Genussesser


Es war schon wieder soweit. Der letzte Freitag im Monat ist bekanntlich für meine Freunde der Genussessergruppe Würzburg reserviert. Stammtisch ist angesagt. Früher ging Vater Sonntagvormittag in der Zeit zwischen Kirchgang und Mittagessen zum Stammtisch. Heutzutage trifft sich der Sohn am Abend mit Freunden zum Genussessen und nennt das Stammtisch. So ändern sich die Zeiten ….

Wir waren wieder Zuhause! 🙂

Nach unserem Ausflug in die türkische Küche im letzten Monat, war dieses Mal wieder italienische Küche angesagt. Natürlich im Ristorante „Il Castello“ in Würzburg. Hier sind wir sicher das der Chef uns verwöhnt und unsere Gaumen „Juchhe“ schreien lässt.
Auch dieses Mal, in etwas größerer Runde, wurden wir nicht enttäuscht. Enio schafft es immer wieder uns mit einer Vielzahl kleiner feinen Speisen zu überraschen und unsere Augen und Zungen zu verwöhnen.
Und wie das so ist wird, sobald das Essen auf dem Tisch in großen Platten serviert ist, zu allererst die Kamera gezückt und aus allen möglichen Blickrichtungen fotografiert. Das muss für die nebenan sitzenden Gäste schon ein komischer Anblick sein wenn 7 Personen wie auf Kommando das fotografieren anfangen. Dazu kommt, das ich ja immer meine mobile Lichtanlage dabei habe, die in unserer Runde auch immer wieder für Gelächter sorgt, aber auch dankend angenommen wird. 🙂

Jetzt aber: Il Castello tischt auf:

FB-Stammtisch_August 1

Brotstangen, irgendwann mal esse ich mich mal nur davon satt 😃

FB-Stammtisch_August 2

FB-Stammtisch_August 3

FB-Stammtisch_August 4

Antipasti:

Crostini mit Roter Beete, Lachs- und Schwertfischcarpacchio, Fenchelsalat, frittierte Sardellen und ein Auberginen-Tomaten-Büffelmozzarella-Türmchen

Ich könnte jetzt keine Wertung abgeben was besser war. ich weiß nur, die Platte war ratzeputze leer. Denke das spricht Bände…

FB-Stammtisch_August 5

FB-Stammtisch_August 6

Nach einer kleine Pause, um tiefsinnige foodblogtechnische Fachgespräche zu führen und das ein- oder andere Brotstängchen wider besseren Wissens um das was noch kommt zu naschen, folgte dann das Secondo:

FB-Stammtisch_August 8

FB-Stammtisch_August 7

FB-Stammtisch_August 9

Eine Fischplatte bestehend aus Dorado, Wolfsbarsch, Sepia und südamerikanische Rotgarnelen. Dazu Kartoffeln, Auberginen-, Fenchel- und Paprikagemüse.

FB-Stammtisch_August 11

FB-Stammtisch_August 10

Das übliche Gedöns zum Schluß des vorzüglichen Mahls: Café e buono Grappa!

FB-Stammtisch_August 12

FB-Stammtisch_August 13

Dann verwöhnte uns Cheffe noch mit einem ganz leckeren Stöffchen. Einen „San Marzano Amaro“ aus Bella Italia.

FB-Stammtisch_August 14

Und nachdem das letzte Baci-Herz gerecht geteilt an Mann und Frau gebracht wurde, ging unser Auguststammtisch leider schon wieder viel zu schnell zu Ende.

Baci

Wir alle die teilgenommen haben freuen uns schon auf das große Foodbloggertreffen Anfang Oktober.

Wo, natürlich im Ristorante „Il Castello“ in Würzburg!

Buon appetito
Werner