Bella Italia hat mich wieder


Unspektakulär – die Fahrt über den Brenner in die Toskana. Nach 12 Stunden und gut 1000 Kilometern haben wir unser Urlaubsziel im Val di Orcia erreicht.So mag ich es. Ankommen, Koffer auspacken und sofort Urlaub pur. Man muss sich nicht orientieren was, wo, wie, wann und warum. Alles ist vertraut. Liebe Freunde empfangen uns und wissen genau was uns gefällt und was wir mögen.
So kann es weitergehen.

Der erste Ramazzotti Aperitivo schmeckt schon mal nach mehr.
Zum Abendessen gab es heute mal ganz spartanisch
Pici con Gorgonzola.

… Und ein Stück Torta di mele a la casa. Der Vino Rosso muss ja nicht extra erwähnt werden. 😜

Buon Appetito
Werner

Advertisements

6 Gedanken zu “Bella Italia hat mich wieder

  1. Herrlich, das kann ich wirklich gut nachempfinden.
    Zuerst in die Südsteirische Weingegend, danach zum Trüffelmarkt nähe Bologna.
    Dabei geht’s nur um’s „Genießen“ 😉

    Gefällt mir

  2. Pingback: Blogübersicht September | Cucina e piu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s