Tartalette mit Zwetschgen


Zwetschgenernte ist angesagt!

Also fangen wir mal klein an. Für diese Tartalettes braucht es jetzt nicht wirklich einen Zwetschgenbaum im Garten. Bei meiner Zutatenmenge ergab es für mich 7 Tartalettes. Auf jeder Tartalette hatten genau 2 Zwetschgen Platz. also wenn ihr irgendwo einen Zwetschgenbaum seht, die lassen sich schnell mal pflücken und in die Hosentasche stecken. 😜

Meinem Zwetschgenbaum sieht man den Verlust dieser paar Zwetschgen jedenfalls noch nicht an. 🙂

Was habe ich jetzt gemacht?
Ich habe mich in Simones Blog, der  S-Küche bedient. Dort schwärmte sie von ihrem Tarteteig. Warum nicht, sagte ich mir. Für den heutigen Sonntagnachmittag genau richtig.
So wurde also ein Tarteteig geknetet, kaltgestellt, dann ausgerollt und in meine neuen Tarteförmchen verteilt. Das ergab genau 7 Stück. Die Förmchen haben übrigens einen Durchmesser von 12cm.
Ich habe auch gar nicht groß filigran gearbeitet. Zwetschgen stehen für mich für das rustikale Landleben pur.

Meine Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 225 g kalte Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml eiskaltes Wasser

Zwetschgen-Tartalettes 1

Zwetschgen-Tartalettes 2

Jetzt wurde sie für 15 Minuten bei 175°C blind vorgebacken. Anschließend, nachdem die Linsen und das Backpapier entfernt waren, noch einmal 15 Minuten weiter backen. Simone schreibt, diese Tarteböden lassen sich so fertig gebacken auch gut einfrieren. Das spart natürlich dann echt Zeit und Aufwand an einem Sonntag.

Ich jedenfalls hatte in der Zwischenzeit einen richtigen Pudding gekocht. Wenn ich schon mal bei Simone bin, dann auch gleich nach ihrer Rezeptur. Hier lässt sich natürlich der Einfachheit halber auch ein Pudding aus Puddingpulver verwenden. Aber, ob das wirklich schneller geht?

Vanillepudding

  • 1 Vanilleschote
  • 5 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 2 1/2 EL Stärke
  • 450 ml Milch

Meine Puddingmenge reichte genau für meine 7 Förmchen + 1 EL zum naschen.

Zwetschgen-Tartalettes 3

Zwetschgen-Tartalettes 8

Die Tartalettes wurden jetzt mit dem Pudding gefüllt und jeweils 4 halbe Zwetschgen darauf gelegt. Noch schnell mit etwas Zimt-Zucker bestreut und schon ging es wieder ab in den 200°C heißen Ofen. Jetzt für 20 Minuten.

Zwetschgen-Tartalettes 6

Zwetschgen-Tartalettes 5

Zwetschgen-Tartalettes 4

Alleine der Geruch lässt einem das Wasser im Munde zusammenfließen. Heraus kamen wunderschöne, herrlich duftende Tartalettes.

Zwetschgen-Tartalettes 7

 

Genau das richtige Portiönchen für den Nachmittags-Cappuccino den ich uns jetzt gönne! 🙂

Das Rezept findest du auch wieder in meinem blogbegleitendem Rezeptbuch „Cucinaepiu“

Buon appetito
Werner

Advertisements

10 Gedanken zu “Tartalette mit Zwetschgen

  1. Pingback: Blogübersicht August | Cucina e piu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s