Zucchini, Ziegenkäse und ein Teig


Irgendwie hat man bei diesem Wetter nicht mal richtig Lust etwas zu kochen. Trotzdem, die Gartenernte will verarbeitet und verkocht werden. Heute zur Abwechslung mal wieder Zucchini. Die Idee zu meinem heutigen Zucchinigericht bekam ich bei Juliane in ihrem Blog „Schönertagnoch“.

Weitere Zucchiniverarbeitungsmöglichkeiten gibt es auch hier und hier und hier und hier. Und falls mal eine im Gebüsch übersehen wird und kurz vor der Explosion steht, dann habe ich hier auch noch eine tolle Verarbeitungsidee: Dicke Dinger! 😃

Irgendwie finde ich heute keinen richtigen Namen für meine Kreation heute. Es ist keine Pizza, es ist auch kein typischer Flammkuchen. Ich weiß nur: es schmeckt saulecker!

Aber der Reihe nach!

Zum Nachmittagscappucchino, wer es noch nicht weiß, ich wohne ja im privilegierten Feiertagsbundesland Bayern, gab es kurzfristig weil mir nach Kaffeesüß war, schnelle Käsekuchenmuffins. Die fand ich bei Sarah in ihrem Blog „Sarahs-kleiner-Garten“.

Die sind ratzefatze gemacht, heißt mit Abkühlzeit stehen sie nach gut 70 Minuten auf dem Tisch fertig zum Verzehr.

Käsekuchenmuffins 2

 

Rezept. Ich habe hier die halbe Menge vom Original gemacht und es ergab bei mir in meinen kleinen „Martin Schönleben Muffinsförmchen“, die ich hier und hier und hier schon verwendete, genau 11 Stück.

Zutaten:

  • 300g Magerquark
  • 80g Zucker
  • 1 EL Weichweizengrieß
  • 1 Ei
  • ½ Päckchen Puddingpulver, Vanille
  • 3TL Rapsöl

Quark, Ei und Öl verrühren dann Zucker, Puddingpulver und Grieß dazugeben, alles gut verrühren.

Teig in Muffinförmchen gießen, wer mag ein paar Cranberries reinstecken und bei 180°C ca. 25‐30 min backen.
30 Minuten auskühlen lassen, aus der Form nehmen und genießen.

Käsekuchenmuffins 1

Richtig kleine, verführerische Häppchen zum Cappuccino.

.IMG_1745

 

Jetzt aber, Abendessen. Der Mensch braucht auch etwas G’scheits.

Ich nenne es jetzt einfach mal

Zucchini-Ziegenkäse-Kräuter-Tomaten-Nuss-Flammkuchen 😃

Am Originalrezept habe ich doch ziemlich viel verändert, gleich ist nur noch die Optik.

Zucchiniflammkuchen3

 

Meine Zutaten für 2 Fladen:

  • 120g Mehl 550
  • 80g Weizenvollkornmehl
  • 120ml lauwarmes Wasser
  • 7g Hefe
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 15 Cashewnüssen, (Pi mal Daumen – ungefähr – nach Gefühl)
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • 1 Zucchini
  • geriebener, alter Goudakäse
  • Thymian
  • Rosmarin, fein gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl

Die Zubereitung:

Hefe in Wasser auflösen und mit den Mehlen und 1TL Salz zu einem homogenen Teig verkneten. Diesen abgedeckt, warm ca 1 Stunden stehen lassen.

Tomaten und Nüsse kleinhacken, Thymianblättchen von den Stielen ziehen und auch den Rosmarin kleinhacken. Von den Zucchini mit dem Spargelschäler dünne Scheiben abschälen. Dabei rundum arbeiten und das innere des Zucchino übriglassen.

Ziegenkäse, Tomaten, Thymian und Nüssen cremig rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Olivenöl unterrühren damit die Masse gut streichfähig wird.

Den Teig teilen und jeweils 2 dünne Fladen ausrollen und auf ein Backpapier legen. eine Fladen jeweils mit der Hälfte der Masse bestreichen. Dann Zucchinistreifen nach Lust und Laune obenauf legen. Hier können sich die Künstler natürlich voll austoben. Ich entschied mich für Längsstreifen. So passten meine Streifen genau auf meine Fladen. Mit dem kleingehackten Rosmarin bestreuen, sowie etwas alten Gouda oder Parmesan darüber reiben. Zum Schluß noch einmal mit etwas Olivenöl beträufeln.

Zucchiniflammkuchen1

Zucchiniflammkuchen2

 

Den Flammkuchen für ca 12-15 Minuten, im auf 250°C vorgeheizten Backofen, am besten auf einem Pizzastein  backen.

Voila!

Zucchiniflammkuchen4

Zucchiniflammkuchen5

 

Falls noch jemand fragt wie es geschmeckt hat:

Zucchiniflammkuchen6

Das Rezept steht wieder in meinem begleitenden Rezeptbuch Cucinaepiu zur Verfügung.

Buon appetito
Werner

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Zucchini, Ziegenkäse und ein Teig

  1. Pingback: Blogübersicht August | Cucina e piu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s