Pizza d’Epi, ein neuer Pizza-Snack


Nach meiner Aktion „Brückenbacktag“ wurde gestern Abend der Steinbackofen auch noch einmal auf volle Temperatur gebracht. Das heißt, auf dem Schamottboden hat es gute 350-400°C. So lässt sich perfekt Pizza backen.

Ein paar Fotos dazu dann später weiter unten.

.

Wie das so gewollt ist, bleibt immer etwas Teig übrig. Der kam gestern Abend in den Kühlschrank. Diesen wollte ich heute mal zu etwas Neuem formen. Trotzdem sollte alles noch irgendwie Pizzacharakter haben. Nach kurzem Überlegen kam ich auf die Idee, den Teig auszurollen, mit den Resten der Zutaten von gestern zu belegen, dann aufzurollen und wie ein Pain d’Epi einzuschneiden. Wer Pain d’Epi nicht kennt, das ist ein französisches Baguette, das mit der Schere eingeschnitten wird um ihm die bekannte Form zu geben. Notiz für mich: Muss ich mal wieder backen. 😃

Das Pain d’Epi sieht dann beispielsweise so aus:

Pain d_Epi

.

Und genau so wollte ich meine Pizzarolle formen.

Alles, was der Kühlschrank so hergibt und was sich als Pizzabelag eignet darf genommen werden. Bei mir waren das neben der Tomatensauce noch Zwiebeln, Knoblauch, Pilze, Paprika, scharfe Salami und natürlich Käse.

Pizza-Snack 7

.

Und so sieht der Werdegang meiner Pizza d’Epi aus:

Pizza-Snack 1

Pizza-Snack 2

Pizza-Snack 3

Pizza-Snack 4

Pizza-Snack 6

Pizza-Snack 5

Pizza-Snack 8

Pizza-Snack 9

.

Da wir nicht alles zum Abendessen gepackt haben, bleibt noch ein kleiner Snack in des Halbzeitpause des Spieles.

Dazu dann noch ein ganz ganz lecker Tröpfchen aus der Toscana.  So frisch gestärkt sollten wir heute Abend die Kraft und Ausdauer haben um die Jungs aus Ghana heimzuschicken. 😃

 

Pizza-Snack 10

.

.

Zudem werfe ich meine Pizza d’Epi noch in den Ring für meine italienischen Patenkinder bei Peters Blogevent „Kick aus fernen Töpfen“. Die haben eine Stärkung wahrlich nötig nach dem vergeigtet Spiel gestern. Denn Pizza hilft in Italien bekanntlich in allen Lebenslagen und Gemütszuständen.

 

Und hier die zu anfangs versprochenen Fotos von der Pizzaaktion gestern Abend:

PizzaFamilyEssen6

PizzaFamilyEssen2

PizzaFamilyEssen3

PizzaFamilyEssen4

PizzaFamilyEssen1

PizzaFamilyEssen5

PizzaFamilyEssen7

PizzaFamilyEssen8

PizzaFamilyEssen9

PizzaFamilyEssen10

PizzaFamilyEssen11

PizzaFamilyEssen14

PizzaFamilyEssen15

PizzaFamilyEssen12

PizzaFamilyEssen13

Buon appetito
Werner

Advertisements

10 Gedanken zu “Pizza d’Epi, ein neuer Pizza-Snack

  1. Wie wunderbar! Endlich jemand, der Zwiebeln auf die Pizza macht! Meine Lieblingskombi: eine Pizza rossa mit scharfer Salami, Zwiebeln, nur wenig Mozzarella und Peperoncino. Diese Rolle sieht auch phantastisch aus!
    Gleich gehe ich auch Daumen drücken…
    Saluti
    Ariane

    Gefällt mir

  2. Ich hab für morgen Pizza geplant- nur mit deinem Ofen kann mein Backofen in keinster Weise mithalten, schnief. Dafür sollen auch scharfe Salami und roter Paprika drauf und vielleicht auch noch Zwiebeln, wofern ich welche auftreiben kann in meinen Vorräten. Die Pizza-Roll-Brötchen sehen auch klasse aus, tolle Idee auch mal zum irgendwohin mitnehmen. Da ist Pizza ja etwas unhandlich.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Kick aus fernen Töpfen - Die Zusammenfassung

    • Danke Rocio
      Da tut der Steinofen im Garten gute Arbeit leisten. 🙂

      Mir war nach etwas anderes, nicht 2 Tage Pizza hintereinander. 😉 so bin ich auf die Idee der Resteverwertung gekommen.

      Ciao Werner

      Gefällt mir

  4. Pingback: Juni Monatsübersicht | Cucina e piu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s