Gnocchi – Reloaded


Dominosteine bauen macht hungrig. 😜

Da kam uns die Idee mit den Gnocchi. Diese kleinen italienischen Kartoffelteilchen hatten wir schon lange nicht mehr.

Also ging es nach der Dominobastelei gleich weiter. Am Anfang stand das Abkochen der Kartoffeln.

Gnocchi-Relaoded 01

Gnocchi-Relaoded 02

Gnocchi-Relaoded 03

Gnocchi-Relaoded 04

Dann wird aus Kartoffeln, Mehl, Parmesan, Salz und Butter ein Knödelteig geknetet.

Weiter geht es mit dem Formen der Gnocchi.
Nur einfach von einer Teigrolle Teilchen abstechen wäre ja zu einfach. Wenn, dann sollen es ja echte, italienische Gnocchi werden. Dafür werden die abgestochenen Teilchen noch über eine Gabel gerollt.
Ich gebe zu, ist nicht ganz einfach und bedarf etwas Übung.

Gnocchi-Relaoded 05

Gnocchi-Relaoded 06

Gnocchi-Relaoded 07

.

Ich hatte dazu im Zusammenhang mit dem Blogartikel „Foodbloggertreffen inspiriert“ aus dem Jahr 2011 mal ein Video erstellt und auch schon einmal hochgeladen. In diesem kleinen Film ist das Formen ganz gut dargestellt. Einfach mal reinschauen.

Video: Gnocchi formen a la cucinaepiu 😄

Dazu gab es, weil es uns am Besten zu den frischen Gnocchi schmeckt, eine Sauce aus Raddicchio, Zwiebeln, etwas Weißwein und Taleggio, einem italienischen Weichkäse.

Gnocchi-Relaoded 10

Gnocchi-Relaoded 11

Gnocchi-Relaoded 12

.

Dazu ein leichter, gut gekühlter Weißwein.

Unser Urteil: Einfach traumhaft! 😄

Buon appetito
Werner

Advertisements

6 Gedanken zu “Gnocchi – Reloaded

  1. Hallo,

    schon etwas später am Morgen, aber es sieht einfach traumhaft aus.
    Was ich aber vermisse, sind die Mengenangaben für dieses tolle Rezept. Bin immer auf der Suche nach guten Gnocchi-Rezepten, die auch gelingen.

    > Welche Art von Kartoffeln hast du verwendet? Fest? Mehlig?
    > Wäre auch eine vegane Zubereitung möglich? Für die Butter kann ich ja pflanzliche Fette verwenden, hättest du eine Alternative für den Parmesan bzw. ist dieser ein Muss-Bestandteil oder Geschmacksträger?

    Viele liebe Grüße und bitte mehr davon.

    – Susi –

    Gefällt mir

    • Hallo Susi
      Diese Gnocchi machen wir nach einem Rezept von einer italienischen Freundin.
      die Zutaten:
      1000g Kartoffel, vorwiegend festkochend
      300g Mehl + X (je nach Kartoffelkonsistenz)
      1 ei
      Salz
      1 EL Butter
      1 Handvoll frisch geriebenen Parmesan

      Mit vegan kenne ich mich überhaupt nicht aus. Der Parmesan ist schon Geschmacksträger und für die Konsistenz wichtig für diese Gnocchi.

      Einfach mal probieren.

      Ciao Werner

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s