Geburtstagskuchen mal anders


Eine liebe Freundin feiert heute einen runden Geburtstag mit einer Party in ihrer Wohnung. Es sind 25 Gäste eingeladen. Puuh, das wird eng. Wir haben angeboten einen Kuchen mitzubringen, so für später und überhaupt … 😉 Dazu kommt das sie eine relativ kleine Küche hat und auch keine Spülmaschine besitzt.

Ich erinnerte mich, dass ich Anfang des Jahres bei Kathrin Kuchen in Waffeln gesehen hatte.
Das ist es!
Heute ist die perfekte Gelegenheit für dieses Fingerfood. Party, wenig Platz, viele Gäste – dazu Kuchen aus der Eierlikörwaffel, genial!

Geburtstagswaffel 1

Das Rezept übernahm ich von Kathrin. Einzige Änderung von mir: statt Milch nahm ich Eierlikör. Passt einerseits perfekt zu den Waffelbecher und außerdem bleibt bei den Macarons ja immer das Eigelb übrig. 😉

Geburtstagswaffel 2

Geburtstagswaffel 3

Geburtstagswaffel 4

.

Jetzt sind wir mal gespannt wie die Reaktion der Gäste auf den doch ungewöhnlichen Inhalt der Waffeln ist.

Buon appetito
Werner

Advertisements

13 Gedanken zu “Geburtstagskuchen mal anders

  1. Ein herrlicher Anblick!!! Man bekommt einen richtigen Gusto, dabei weiß ich gar nicht auf welchen Teil dieses „Kuchens“ ich mehr Lust hätte: Auf die Waffeln oder auf die Milchschokolade?

    Gefällt mir

  2. Ich hab ja schon sehr viel mit Waffelbecher gemacht. Kuchen war noch keiner dabei, auch wenn ich das schon öfters als Cupcakes in Waffelbecher gesehen habe. Dank Eierlikör passt ja die Größe. Ansonsten kommen mir ja die Becher was Cremen betrifft riesig, was Kuchen betrifft sehr klein vor. Aber das kann auch täuschen. Wird vielleicht Zeit, dass ich das einmal ausprobiere. Ist ein toller Partygag und eine Abwechslung zu den Cupcakes oder Cakepops. Bin auch schon gespannt wie die Reaktion darauf war.

    Liebe Grüße und viel Spaß bei der Party
    Anna

    Gefällt mir

    • Hallo Anna,

      Die Dinger sind geschmacklich nicht der Überflieger, aber alleine die Form machts. Ich werde sie das nächste mal etwas aufpimpen, der Eierlikör schmeckt fast etwas zu brav.

      Ciao Werner

      Gefällt mir

  3. Klasse Idee – besonders für Leute, die keine Muffinform oder nur einen ganz kleinen Backofen besitzen. Sieht hübsch aus – ein besonders nettes Mitbringsel…Die Freude darüber war bestimmt groß.
    LG
    Karin

    Gefällt mir

  4. Pingback: Apfelbrei-Käsekuchen | Cucina e piu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s