Carpaccio vom Wirsing


Letzte Woche haben wir wieder eine Weinlieferung aus der Toscana mit leckerem Chianti bekommen und mit dabei lag ein kleines Kochbuch der Fattoria. Beim Durchblättern hätte ich sofort loslegen können. Die Zunge fühlte sofort jeden Geschmack den das Auge las. Alles einfache, bodenständige Rezepte aus der Toscana. Ganz besonders angetan hatte es mir ein Rezept mit dem Namen „Carpaccio di verza, largo e pecorino“. Auf deutsch: Carpaccio vom Wirsing mit Speck und Pecorino.

Ein guter Bio-Wirsing war schnell besorgt. Lardo schlummerte noch im Kühlschrank und den Pecorino ersetzte ich kurzerhand durch Parmesankäse. Dazu wurden dann noch Kartoffeln mit Olivenöl bepinselt und mit groben Salz bestreut aus dem Backofen serviert. Fleisch wurde überhaupt nicht vermisst da ja der Wirsing mit Speck versetzt war. Alles in allem eine leckere, einem Sonntag würdige Hauptspeise.

So wie im Buch von der Köchin beschrieben eignet sich dieses Wirsingcarpaccio, das so gar nichts mit einem Carpaccio gemeinsam hat, auch gut als Vorspeise, dem Primo vor dem Hauptgang eines Menüs. Dazu ein gutes Ciabatta wie im Blogbeitrag von gestern beschrieben. Herz was willst du mehr?

Carpaccio vom Wirsing mit Lardo und gehobelten Parmesankäse

Das Rezept dazu:

Zutaten für 2 Personen

  • 1/2 Kopf Wirsing
  • 70g Lardo oder Speck, in hauchdünne Scheiben
  • 100g Pecorino oder wie bei mir Parmesan, fein gehobelt
  • 1 getrocknete Peperoncinoschote, zerrieben
  • 1 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
  • 3 EL gutes Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Ich habe den Wirsing geviertelt, die äußeren Blätter entfernt und ca 15 Minuten in Salzwasser gekocht.
  • Abtropfen und etwas abkühlen lassen, den Strunk herausschneiden und in 2-3 cm breite Streifen schneiden.
  • Dann das Öl mit dem Knoblauch und dem Peperoncino (bei mir selbstgetrocknete, gemahlene Peperoni) heiß werden lassen, den Wirsing dazu geben und 5-10 Minuten in der Pfanne schwenken. Zum Schluß evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Wirsing dann auf eine angewärmte Platte geben, den Speck und den Käse darauf verteilen und sofort servieren.

Dazu die Kartoffeln – Lecker!

Kartoffel und Zwiebelspalten aus dem Rohr

Buon Appetito!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s