RSS

Schlagwort-Archive: Rotwein

Oktupus, Pulpo oder wie der Tintenfisch heißt

Jedenfalls gab es heute diesen Fisch mit den vielen Tentakeln und noch mehr Saugnäpfe.

Ich muss ja zugeben, es kostet mich schon etwas Überwindung wenn ich den rohen Oktupus vor mir liegen sehe. Mit den Saugnäpfen stehe ich etwas auf Kriegsfuß.

Nichts desto Trotz habe ich bei Gudrun ein Rezept dazu gesehen das mich irgendwie neugierig machte. Und da noch ein halber Pulpa im Gefrierfach schlummerte sollte das heute unser Sonntagsessen geben.

So sieht der Kollege im Rohzustand aus:

Pulpo 1

Nur keine Berührungsängste! ;)

Im Prinzip wird der Pulpa wie ein Rinderschmorbraten in Rotwein und Tomaten einfach solange geschmort, bis er richtig zart und weich ist. Beim Rezept habe ich mich ziemlich am Original von Gudrun gehalten. Alles Zutaten die wir mögen und im Garten bzw. sowieso Vorrat haben.

Der Pulpo wird in Stücke geschnitten mit Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl etwas angebraten und dann mit den trockenen Gewürzen ca 15 Minuten weiter gebraten bis die Flüssigkeit ziemlich eingekocht ist.

Pulpo 2

Jetzt wird es Zeit den Rotwein, den Essig und die Tomaten anzugießen und dann ca 1 Stunde leise köcheln lassen bis die Pulpostücke leicht mit der Gabel einzustechen sind.

Jetzt ist er zart!

Pulpo 4

Angerichtet wird auf Reis der mit einer türkischen Gewürzmischung gekocht wurde.

Pulpo 5

Ist zwar nicht sehr fotogen aber geschmacklich gibt es nichts zu meckern! :)

.

Als Nachtisch, da ja heute Sonntag ist ;) , noch etwas leichtes: Ananas, Orangenfilets und Joghurt

Pulpo 6

.

Und so sieht der Rest des Pulpo aus nachdem er 45 Minuten in Salzwasser kochen durfte:

Pulpo 3

.

Daraus wird morgen ein Kichererbsensalat. Die Kichererbsenja  müssen erst noch über Nacht quellen.

Buon appetito
Werner

.

 
9 Kommentare

Geschrieben von - 11. August 2013 in Dessert, Fisch, Kochen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Weihnachtsmenü 2012

Habt ihr alle Schüsselchen leer gegessen, damit das Wetter besser wird zum Jahresausklang?

Nur mal kurz für die Chronik: Unsere Weihnachtsmenüs 2012

Am Hl. Abend:

Crostini mit Ziegen-Weichkäse, Preiselbeeren und Elchsalami

Weihnachten12-2

Salat, Griechisch angehaucht

Weihnachten12-1

Hähnchenbrust auf Risotto mit Orangen

Weihnachten12-3

der passende Wein dazu – Mmmmmmh

Weihnachten12-6

Tiramisu in der Tasse

Weihnachten12-4

.

Das Christkind hat auch bei uns vorbei geschaut :-)

Weihnachten12

.

Am 2. Weihnachtsfeiertag:

Brandteig mit Forellen-Quarkmousse

Weihnachten12-7

Entenkeule, Herzogin-Kartoffeln und Brokkoliröschen

Weihnachten12-9

Semifreddo mit Kürbiskernen

Weihnachten12-11

‘Tschuldigung, war aber auch so was von lecker:

Weihnachten12-10

So und jetzt heißt es fasten, fasten, fasten bis der Herr Silvester vorbei kommt

Buon Appetito
Werner

 
2 Kommentare

Geschrieben von - 26. Dezember 2012 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 702 Followern an

%d Bloggern gefällt das: