Dänische Plunder-Pudding-Brezel

Der Blogeintrag der so gar nicht geplant war. Ja, das soll es geben. ;)

Ich hatte mir schon im Herbst letzten Jahres vorgenommen “Dänische Plunderbrezel” zum Sonntagscappuccino zu backen. Wie das nun eben so ist, es kam immer etwas Anderes dazwischen. Dann noch Weihnachten, die vielen Feiertage, Plätzchen…
Jetzt endlich, an einem unserer exclusiven Feiertage in Bayern, dem Hl.Dreikönigstag, wurden die Brezel in die Welt gesetzt.
Nachdem ich ein Foto davon in meinen verschiedenen Social-Media-Kanälen gestellt hatte, war die Begeisterung groß. Zudem wurde ich auch per Mail mehrmals nach dem Rezept gefragt. Ich fragte die Rezepterstellerin BrigitteT aus dem Backfreaks-Forum ob ich es veröffentlichen darf. Nach der positiven Nachricht von ihr entschloss ich mich dann gestern Abend dazu, doch einen kleinen Blogbeitrag zu diesem Gebäck zu schreiben.

Die “Dänischen Plunderbrezel mit Puddingfüllung” – einfach genial. Das perfekte Gebäck für einen Nachmittagscappuccino!

Es war mein erster Plunderteig. Ich stellte mir das mächtig kompliziert vor und hatte einen riesen Respekt davor. Wie sich im Nachhinein aber herausstellte, völlig unbegründet. Das Einzige was man einplanen sollte ist Zeit. Ähnlich wie beim Brotbacken sind es mehrere kurze Arbeitsschritte die immer wieder durch eine Ruhephase des Teiges unterbrochen werden. Und die sollte man unbedingt einhalten. Im Rezept ist das alles sehr gut beschrieben. :)

Begonnen habe ich mit dem Hefeteig am Morgen um 9:00 Uhr. Das Licht der Welt erblickten die fertigen Brezel kurz vor 15:00 Uhr. Jetzt hieß es tapfer durchhalten und erst mal nur anschauen. Erst mussten sie noch auf der Backunterlage erkalten damit die Puddingfüllung fest wurde und nicht einfach unten rausflutscht. Aber auch diese Minuten der Gier habe ich überstanden.

Dann endlich war es soweit!

20140106-213828.jpg

.

So wie sie aussahen, genauso schmeckten sie. Sensationell! :)

Wenn sich da nicht die Vernunft gemeldet hätte, ich hätte sie alle weggeputzt. ;)

Hier noch ein paar Eindrücke der einzelnen Arbeitsschritte. Da ich einen Blogeintrag nicht geplant hatte, sind nicht alle Arbeitsschritte festgehalten. ;)

20140106-213842.jpg

20140106-213741.jpg

20140106-213757.jpg

20140106-213821.jpg

20140106-213851.jpg

.

Das Rezept habe ich in meinem Rezeptbuch veröffentlicht: Dänische Pudding-Plunder-Brezel

Ich kann euch nur dazu animieren die leckeren Gebäckstücke nachzubacken und euch nicht von dem Wort Plunder abschrecken zu lassen.

Lasst mal von euren Ergebnisse und Eindrücken sehen und hören. :)

Brigitte: Danke für dieses tolle Rezept!

Buon appettito
Werner

Mini-Nusshörnchen mit Nougat

Was braucht es Beherrschung diese kleinen Gemeinheiten nicht einfach alle sofort aufzuessen. :)

Mini-Nougathörnchen 5

.

Es war mal wieder an der Zeit die Mini-Nusshörnchen von Ulrike aus dem Backfreaks-Forum zu backen. Da die Teilchen jetzt nicht wirklich groß sind, ist es schon eine Bastelei bis sie hübsch zusammen gerollt auf dem Blech liegen. Trotzdem nimmt man das gerne auf sich, denn der Geschmack dieser Hörnchen entschädigt für die Fummelei.

Mini-Nougathörnchen 3

Mini-Nougathörnchen 6

Mini-Nougathörnchen 4

.

Ich kann euch nur ermuntern, backt diese Hörnchen unbedingt nach. Aber nehmt einen wirklich hochwertigen Nougat dazu, dann bekommt ihr wahre Gaumenjuchzer. :)

Das Rezept erspare ich mir hier auf dem Blog und verlinke direkt auf mein Rezeptbuch Cucinaepiu.

Oder die Smartphonefans schnappen sich den QR-Code:

QR-Minihörnchen

.

.

Buon appetito
Werner

Sonntags-Frühstücksbrötchen

Heute mussten es mal wieder gute, frische Brötchen zum Frühstück geben.

Der einzige Haken dabei: nix mit Langschlafen am Sonntag. Nachdem ich schon am Freitag den Teig für die Knusperbrötchen angesetzt hatte ging es heute früh, mitten in der Nacht denn es war noch stockfinster, ans Werk.
Zweierlei Brötchen standen auf dem Plan. Berliner Brötchen ohne Vorteig und Knusperbrötchen. Beide nach Rezepturen aus dem Plötzblog von Lutz.
Es wurde also Teig geknetet, Brötchen geformt und gebacken. Dazwischen war immer wieder Zeit genug um im iPad nach Neuigkeiten aus aller Welt zu schauen, da Brötchenteig immer wieder zur Ruhe, bzw. Gare beiseite gestellt werden muss.

Teigrohlinge

.

Berlinerbroetchen 2

.

Die erste Fuhre ist fertig. Es folgen noch einige weitere bis alle Teiglinge verbacken sind.

Berlinerbroetchen 4

.

Berliner Brötchen ohne Vorteig

Berliner Brötchen ohne Vorteig

Knusperbrötchen

Knusperbrötchen

.

Die frühmorgendliche Arbeit hat sich gelohnt. Die Mitesserin war begeistert (und ich auch)!

Die gesamte Ausbeute heute:

Berliner- und Knusperbroetchen 6

.

Der Rest wandert jetzt in den Gefrierschrank für “schlechte Tage”. ;) Außerdem möchte ich nicht jeden Sonntag früh um 5:00 aufstehen müssen. :)

Ciao und einen schönen Sonntag
Werner

Ein perfektes Paar

Heute mal nur 2 Links zu zwei süßen Rezepte die sich in der Zutatenliste perfekt ergänzen.

Für das eine braucht es 5 Eigelbe. Für das andere 5 Eiweiß. Geschmacklich sind beide der Hammer.

Traumstücke, das Hammerrezept für die Eigelb.

Wer mit mir als Freund bei FB liiert ist hat ja schon von meiner Schwärmerei über diese kleinen Gebäckstück gelesen. Sie sind super schnell gemacht und einfach unwiderstehlich! :)

Traumstuecke 1

Traumstuecke 1

 

.

Das Originalrezept stamt von Karen und ich habe vor ein paar Tagen ja auch schon einmal einen Eintrag dazu hier geschrieben.

Ja und jetzt die perfekte Ergänzung dazu was die Eierverwertung betrifft:

Schokoladen-Zimt-Baiser

Das Rezept dazu findet ihr bei Friesi

Schoko-Zimt-Baiser 1

Schoko-Zimt-Baiser 2

Schoko-Zimt-Baiser 3

.

Zum einfach Reinbeißen?

Ich gebe aber ganz ehrlich zu, mir sind die Baiser dann doch etwas zu süß. Meine Mitesser sind entzückt.

Ich bleibe lieber bei meinen Macarons. ;)

Mango-Kokos-Macarons 1

.

Buon appetito
Werner

Traumstücke! Vorsicht, können süchtig machen!

Ich konnte nicht widerstehen. :D

Gleich nachdem ich sie das erste mal bei Karen gesehen hatte, war mir klar: “die musst du backen”, und nicht irgendwann sondern so schnell wie möglich.

Heute war es so weit. Traumstücke nach Karen bei mir in der Piccola Panetteria.

Tja was soll ich jetzt groß sagen. Das Wort, der Titel sagen alles. :)

Traumstuecke 1

.

Absolute Nachbackempfehlung!

Traumstuecke 2

.

Das Rezept findet ihr hier bei Karen

oder

hier in meinem Evernote-Rezeptbuch aus PDF

Buon appetito
Werner

Collini zum Cappuccino

Habe ich euch schon von meinen kleinen Leckereien, von meinen Collini vorgeschwärmt?

Collini  1

.

Was gibt es schöneres als am Nachmittag einen Cappuccino mit einem Stück frischem Gebäck?
Ich liebe trockene Kuchen wie Marmor- oder Nusskuchen. Am allerliebsten aber mag ich Collini. Kleine Teighaufen mit ein paar Rosinen.
Und das Beste daran, von der Idee bis zum fertigen Naschwerk dauert es nicht mal 1 Stunde. Kurz den Teig zusammenrühren, die Zutaten hat man normalerweise alle im Vorrat, 15 Minuten backen, kurz abkühlen und noch leicht lauwarm genießen. Perfetto!

Collini2

.

Das Rezept zu den wunderbar fluffig, lockeren Collini findet ihr in meinem Evernote-Rezeptbuch hier: Collini

oder

QR-Collini

für die QR-Codefans hier direkt:

.

.

.

.

.

So und ich gehe jetzt meinen Cappuccino trinken, natürlich mit zwei oder besser drei Collini! ;)

Collini  4

 

Collini  3

.

Und falls ihr euch jetzt fragt, wie die so gelb geworden sind: Nein, ist keine Bildbearbeitung!
Das ist die natürliche Farbe.
Ich sag’ nur: “Grüne Eier von glücklichen Hühnern”. ;)

Buon appetito
Werner

Backtag

Diese Woche habe ich das “Brotbackbuch” von Lutz Geißler bekommen. Lutz ist hier wirklich ein Meisterwerk gelungen. Das perfekte Buch für den Hobbybrotbäcker. Eine klasse Grundlagenbeschreibung und natürlich jede Menge Rezepte, hervorragend bebildert.
Da die Brotvorräte zur Neige gingen, war das natürlich die perfekte Gelegenheit, gleich mal Brotrezepte aus dem neuen Brotbackbuch zu testen.

Ich entschied mich für das Roggenmischbrot und ein Dinkelvollkornbrot. Mangels Dinkelkörner habe ich kurzerhand Roggenkörner und Sonnenblumenkerne dazu verwendet.

Bevor aber das Brot in den Steinbackofen kam, gab es gleich noch eine Rezeptpremiere. Meine Backreundin Brigitte aus der FB-Backfreaks-Gruppe hatte letzte Woche ihren Hefeteig für Hörnchen verbloggt. Das musste ich natürlich aus probieren. Als Gebäck für den “Samstag-After Work-Nachmittags-Cappuccino” genau das Richtige.

Der Hefeteig, der mit einer Backcreme aus Butter, Honig und Ei hergestellt wird, hat eine fantastische Konsistenz. Läßt sich prima formen und backen und es wurden leckere, flauschige Hörnchen. Gefüllt habe ich eine Hälfte mit selbstgemachter Aprikosenmarmelade und die andere Hälfte mit Nutella als Schokohörnchen.

Hefeteighörnchen1

Hefeteighörnchen-Anschnitt

Einfach traumhaft, vielleicht noch einen Tick besser als diese: hier

So jetzt aber zum Brot. Das Dinkelvollkornbrot habe ich deshalb gewählt, da mein Dinkelvollkornmehl verarbeitet werden musste. Es fehlten mir aber Dinkelkörner für das Kochstück. Nicht weiter schlimm, dachte ich und ersetzte die Menge halb mit Roggenkörner und halb mit Sonnenblumenkerne. Schlecht kann da sja auch nicht sein! Beim Roggenmischbrot hielt ich mich genau an das Rezept von Lutz.

Roggen- und Dinkelvollkornbrot

Dinkelvollkornbrot mit Sonnenblumenkerne

Das Dinkelvollkorn hat eine kräftigen Geschmack. Genau so wie wir Brot lieben.
Das Roggenmischbrot taugt als Alltagsbrot. Allerdings werde ich das nächste Mal Kümmel dazugeben. Wir sind halt Franken und da braucht es Kümmel in gutem Brot und Brötchen. ;)

Und zur Feier des Tages, nachdem die Wohnungsrenovierung fertig gestellt ist, gab es am Abend die zweite Hälfte vom Flanksteak von letzter Woche, Dieses Mal habe ich es mit einem selbsthergestellten Barbecue-Rup gewürzt bevor es auf den Kugelgrill kam.

Flanksteak2 3

Dazu nur Salat aus dem Garten und etwas Tomatenbutter wie hier beschrieben. Perfekt!

Buon appetito
Werner