RSS

Archiv der Kategorie: Salat

Sonntagsessen: Zitronenhuhn nach Marcella Hazan

Sonntagsessen: Zitronenhuhn nach Marcella Hazan

Ein wahrlich würdiges Gericht für ein Sonntagsessen: Zitronenhuhn nach Marcella Hazan.

OK, ich hatte jetzt keine Zitronen, die frisch vom Baum in Amalfi gepflückt wurden, aber zumindest ein Bio-Gockel von allerfeinster Qualität.

Das Rezept an sich ist so einfach wie genial!

Man nehme ein hochwertiges Biohähnchen, reibe es innen und außen gut mit Salz und Pfeffer ein. Dann 2 ungewachste Bio-Zitronen mehrmals einstechen und in das Innere des Hähnchens stecken. Die Öffnungen des Hähnchens verschließen und die Beine leicht zusammenbinden. Nicht zusammenpressen, sondern in der natürlichen Stellung fixieren.
Jetzt das Hähnchen mit der Brustseite nach oben in eine Bratform legen und bei 180°C im Backofen in der oberen Hälfte einschieben. Nach 30 Minuten einmal vorsichtig wenden damit die Haut nicht aufreißt. Bis zum Ende der Backzeit nicht mehr wenden.
Man berechnet für 500g Hähnchengewicht ca 35-40 Minuten an Zeit.

Raus kommt ein fantastisch duftendes, leicht nach Zitrone schmeckendes, saftiges Hähnchen.

Zitronenhuhn 2

Zitronenhuhn 1

.

Dazu gab es bei uns Kartoffeln und Möhren mit Rosmarin die in der Resthitze des Steinbackofens gegart wurden.

Zitronenhuhn 3

.

Als Beilage vom Farmersalat den ich als Wochenration am Vormittag aus Möhren, Lauchringen, Dickmilch und Senf vermischt hatte.

Farmersalat 1

Farmersalat 3

.

Wie gesagt, ein echtes Sonntagessen!

Zitronenhuhn 4

.

Bevor die Kartoffeln in den Steinbackofen kamen, wurde heute ein Hausbrot richtig schön rustikal ausgebacken. Rösche, knackige Kruste, so mag ich Roggenmischbrot!

Rustikales Hausbrot 1

.

Das Rezept für das Zitronenhuhn stammt aus dem Kochbuch “Die Klassische Italienische Küche” von Marcella Hazan, das im Verlag Collection Rolf Heine erschienen ist.

Buon appetito
Werner

 
15 Kommentare

Geschrieben von - 26. Januar 2014 in Geflügel, Kochen, Rezepte, Salat, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Suppe vom Radicchio und Zuckerhutsalat

Suppe vom Radicchio und Zuckerhutsalat

Kalte Tage schreien fast nach einer wärmenden Suppe!

Deshalb gab es heute eine experimentelle Suppe mit Radicchio und Zuckerhut.

Die Basis ist eine schnelle Kartoffelsuppe die mit Grünzeug aufgepimpt wird. auf die Idee brachte mich ein Beitrag in der Zeitschrift “Deli” von 2012.

.

Meine Suppe vom Radicchio und Zuckerhut:

Raddicchio-Suppe 2

.

Zutaten:

  • 2 gute EL Butter
  • 1 große Zwiebel, klein gewürfelt
  • 500g Kartoffeln, klein gewürfelt
  • 750ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer Orange
  • 3 Scheiben Roggenmischbrot
  • 1 TL Honig
  • ½ TL Curry
  • Olivenöl
  • 130g Zuckerhut, in feine Streifen geschnitten
  • 130g Radicchio, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung:

Mit der Hälfte der Butter die Zwiebelwürfel kurz andünsten, Kartoffelwürfel dazu und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Mit geschlossenem Deckel köcheln bis die Kartoffel weich sind.

In der Zwischenzeit die Brotscheiben in Würfel schneiden und mit der restlichen Butter und einem Schuß Olivenöl langsam hellgrau anrösten. Dann den Honig und das Curry dazugeben, gut mischen und beiseite stellen.

Raddicchio-Suppe 3

.

Nachdem die Kartoffeln gar sind die Suppe mit dem Zauberstab fein mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Jetzt dann feingschnittenen Salat unterrühren und 1 Minute leicht köcheln lassen. Den Orangensaft untermischen und die Suppe mit dem Zauberstaub noch einmal kurz anpürieren. Das Grünzeug soll aber noch sichtbar sein.

in Teller geben und die Brotwürfel darauf verteilen.

Raddicchio-Suppe 1

.

Uns hat sie sehr gut geschmeckt. Genau richtig für kalte Winterabende. :)

Das Rezept dazu findet ihr wieder Rezeptbuch “Cucinaepiu”: hier

Buon appetito
Werner

 
4 Kommentare

Geschrieben von - 19. Dezember 2013 in Salat

 

Schlagwörter: , , , ,

Spätzle und Gurkensalat, Reloaded und gegen die Uhr

Spätzle und Gurkensalat, Reloaded und gegen die Uhr

Spätzle und Gurkensalat, eines meiner Lieblingsgerichte im Sommer!

Das war schon einmal Thema auf meinem Blog hier vor ziemlich genau einem Jahr,. Aber ich wollte heute mal den Beweis erbringen, dass das mindestens genauso schnell zu kochen ist wie Spätzle aus der Tüte.

Total easy!

Dazu habe ich eine kleine Bilderstrecke gemacht.
Schaut selbst und probiert es mal aus.
Da haben fertige Tütenspätzle keine Chance und soweit ich weiß bekommt man Gurkensalat noch nicht fertig im Glas.

Und der Geschmack: Da braucht es ganz sicher keine Worte. Selbstgemacht ist einfach genial.

Es ist 17:45 Uhr. Wir starten mit dem Gurkensalat:

Die Zutaten: 1 Salatgurke, 1/2 Zwiebel, 1TL Salz, Salatessig, 1/2 Sahne

Die Zutaten: 1 Salatgurke, 1/2 Zwiebel, 1TL Salz, Salatessig, 1/2 Sahne

Salatgurke in dünne Scheiben hobeln

Salatgurke in dünne Scheiben hobeln

Gurkensalat 3

Zwiebel in kleine Würfel schneiden

Zwiebel in kleine Würfel schneiden

Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden

Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden

alles mischen

alles mischen

Sahne und Salattunke dazu und mit Salz abschmecken

Sahne und Salattunke dazu und mit Salz abschmecken

Fertig!

Fertig!

.

Es ist 18:00 Uhr, der Gurkensalat ist frisch gemacht und fertig!

Die Zutaten für die Spätzle:

  • 375g Mehl
  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • ca 250g Wasser

Es geht weiter 18:02 Uhr. Jetzt starten wir mit den Spätzle:

Die Zutaten

Die Zutaten

3 Eier mit 375g Mehl

3 Eier mit 375g Mehl

Wasser schubweise vorsichtig dazu geben und gut verschlagen

Wasser schubweise vorsichtig dazu geben und gut verschlagen

Salz nicht vergessen und weiter schlagen bis der Teig ganz glatt ist

Salz nicht vergessen und weiter schlagen bis der Teig ganz glatt ist

Spätzlehobel auf einen Topf mit heißem Salzwasser aufsetzen

Spätzlehobel auf einen Topf mit heißem Salzwasser aufsetzen

hier fallen sie ins heiße Wasser

hier fallen sie ins heiße Wasser

in der Zwischenzeit wird ein gutes Stück Butter in der Pfanne erhitzt

in der Zwischenzeit wird ein gutes Stück Butter in der Pfanne erhitzt

Spätzle im Topf einmal aufkochen lassen und abseihen

Spätzle im Topf einmal aufkochen lassen und abseihen

Das ist übrigens unser genialer Schneebesenersatz. Ein geniales Küchengerät

Das ist übrigens unser genialer Schneebesenersatz. Ein geniales Küchengerät

Spätzle in der Pfanne in der Butter wenden

Spätzle in der Pfanne in der Butter wenden

Fertig!

Fertig!

Es ist 18:18 Uhr, die Spätzle sind fertig.

Ich hatte fast das Gefühl, dass das Fotografieren mehr Zeit benötigt als das Kochen dieses Gerichtes. ;)

Insgesamt brauchten wir eine gute 1/2 Stunde. Wahnsinn oder?
Keine Tüte, keine Dose, nur frische Zutaten! Und große Kochkunst ist auch nicht dabei.

Kleiner Tipp: Schüssel und Spätzlehobel sofort unter kaltem Wasser abspülen, sonst wird der Teig hart und es wird zur Plagerei. Wichtig ist unbedingt kaltes Wasser zu nehmen, denn hißes Wasser macht den Teig auch sofort hart.

Jetzt aber heißt es frisch aus der Pfanne ohne Umwege auf den Teller, den frischen Gurkensalat über die Spätzle und: Genießen! :)

Selbstgemachte Spätzle mit frischem Gurkensalat

Selbstgemachte Spätzle mit frischem Gurkensalat

.

Buon appetito
Werner

 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Salat von Kichererbsen und Tintenfisch

Wie gestern im Blogeintrag “Oktupus, Pulpo oder wie der Tintenfisch heißt” angekündigt, heute also Kichererbsensalat mit dem Rest vom Pulpo.

Die 200g (getrocknete) Kichererbsen wurden über Nacht eingeweicht. Heute das Wasser wegschüttet und dann wurden die kleinen Erbsen in Salzwasser ca. 50 Minuten weichgekocht.

Jetzt waren sie fertig zur Verwendung.

Kichererbsen-Pulpo-Salat 1

.

Beim Salat an sich habe ich mich an der klassischen, mir am besten schmeckende Variante orientiert.

Kichererbsen-Pulpo-Salat 2

.

Zutaten:

  • Kichererbsen
  • Rucola
  • Petersilie
  • Saft und Zesten einer Zitrone
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • vorgegarter Tintenfisch

Aus Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer wurde ein Dressíng geschüttelt. Das mit den Kichererbsen gut vermischen. Dazu dann die Zitronenzesten, Rucola und Petersilie. Noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ratzfatz ist ein leckerer Kichererbsensalat fertig.

Kichererbsen-Pulpo-Salat 3

.

Jetzt noch den in kleine Stücke geschnittenen Pulpo dazu.

Fertig!

Kichererbsen-Pulpo-Salat 4

.

Ich finde, eine sehr gute Verwertung für übriggebliebene, mit Saugnäpfen überzogenen Tentakel eines Tintenfisches. :)

Buon appetito
Werner

 
4 Kommentare

Geschrieben von - 12. August 2013 in Fisch, Fleischlos, Gemüse, Salat

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Sommeressen – Lammkotelett und Olivenbrötchen

Unser Sommer 2013 dreht auf Hochtouren!

Wer hätte das vor 3 Wochen noch gedacht? Hoffentlich verausgabt er sich nicht und hält noch ein paar Wochen durch.
Solche Wochenende muss man einfach nutzen und Outdoor kochen. Einfach ausgedrückt: Grillen!
Eiiner von den Metzgern unseres Vertrauens, der Selbstvermarkterhof Wolf in Eußenheim hatte am Freitag wunderschöne Lammkotelett im Angebot. Genau das Richtig für auf unseren Kugelgrill zu legen. Zudem hatte Karin ihre Olivenbrötchen verbloggt. Eine, so dachte ich, geniale Kombination.

Und wir wurden nicht enttäuscht! :)

So wurde gestern Abend, nachdem wir von der Geburtstagsfeier der Schwiegermutter zurück waren, noch der Brötchenteig angestellt. Er durfte dann über Nacht im Kühlschrank reifen und konnte heute vormittag direkt aus dem Kühlschrank heraus zu Brötchen verarbeitet und dann gebacken werden. Um es vorweg zu nehmen: Tolle Brötchen!!

Lammkotelett-Grillen 1

.

Jetzt war es aber höchste Zeit, dass der Grillmeister den Grill anfeuert.
Man beachte natürlich die Sicherheitsbekleidung! :D

Lammkotelett-Grillen 3 Lammkotelett-Grillen 5 Lammkotelett-Grillen 4

.

Als Starter des Grillessen gönnten wir uns einen Aperolsprizz. Puh, der ging mal gleich in die Blutbahn in der Mittagssonne. ;)

Lammkotelett-Grillen 2

-

Bettina hatte für den Primo, also als Vorspeise, Schafskäsepäckchen mit Tomaten, Oliven, Knoblauch und Rosmarin vorbereitet. Die durften als erstes für 10 Minuten auf das Grillfeuer.
Dazu gab es das erste Olivenbrötchen, noch leicht ofenwarm, – Man, sind die mal lecker!

Natürlich beide, die Brötchen Und die Käsepäckchen!

Lammkotelett-Grillen 7 Lammkotelett-Grillen 8

.

Jetzt war es an der Zeit die Lammkoteletts auf die Glut zu bringen. Diese hatte ich 2 Stunde vorher aus dem Kühlschrank geholt und nur mit Thymian und gutem Olivenöl mariniert abgedeckt in die Sonne gestellt.

Lammkotelett-Grillen 9 Lammkotelett-Grillen 10

.

Nach 5 Minuten waren sie fertig gegrillt und butterzart, mit Fleur de Sel bestreut und etwas von unserer Tomatenkräuterbutter serviert: Perfetto!

Lammkotelett-Grillen 11

.

Dazu gab es einen frischen gemischten Salat und klar, ein Olivenbrötchen.

Lammkotelett-Grillen 6

.

Auf den Chianti haben wir dann doch lieber in der Mittagssonne verzichtet. ;)

Zum Abschluss dieses köstlichen Sommeressen durfte er natürlich nicht fehlen:

Lammkotelett-Grillen 12

.

Und jetzt wünsche ich euch eine weitere hochsommerliche Woche

Buon appetito
Werner

 
10 Kommentare

Geschrieben von - 21. Juli 2013 in Fleisch, Fotografie, Kleingebäck, Kochen, Salat

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Strudel + Kartoffel = Kartoffelstrudel

Strudel + Kartoffel = Kartoffelstrudel

Heute war mal wieder Strudeltag!

Richtig gesagt, ein Kartoffelstrudeltag, genau das Richtige bei diesen sommerlichen Temperaturen. Dazu gab es eine große Portion Salat aus dem Garten. Perfekt!

Den Strudelteig habe ich natürlich wieder nach meinem Vorbild wie hier beschrieben gemacht. Als Füllung habe ich heute neben Kartoffeln die ich in Würfel mit einer Kantenlänge von 1cm geschnitten und 5 Minuten vorgekocht habe, Quark, angebratenen Speck, Zwiebel, 1/2 Paprika, 4 Salbeiblätter und 1 Ei vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Der Strudel hat dann ca 40 Minuten im 170°C heißen Backofen verbracht und wurde während dessen 2x mit flüssiger Butter bestrichen.

Dazu gab es einen Klecks selbstgemachten Joghurt und Blattsalat mit den letzten Radieschen aus dem Garten.
Hoffentlich bleibt der Sommer noch recht lange, damit wir diese Kombination noch öfter genießen können. :)

Heute mal dazu eine Bilderstrecke des Kartoffelstrudel:

Kartoffelstrudel 1

Kartoffelstrudel 2 Kartoffelstrudel 3 Kartoffelstrudel 5

Kartoffelstrudel 4 Kartoffelstrudel 8 Kartoffelstrudel 7 Kartoffelstrudel 6 Kartoffelstrudel 9 Kartoffelstrudel 10 Kartoffelstrudel 11

.

Buon appetito
Werner

 
2 Kommentare

Geschrieben von - 19. Juli 2013 in Fotografie, Kochen, Rezepte, Salat

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Lachs-Erdbeere-Rucola-Frischkäse

Wie soll ich das Rezept jetzt nennen?

Ein richtiger Name fällt mir dazu nicht ein. Wenn man es genau nimmt, ist es ein leckeres Antipasti oder ein Zwischengang. Auf jeden Fall ist bzw. war es außergewöhnlich lecker! :)

Lachs-Erdbeere-Rucola-Frischkäse 1

Die Zutaten harmonieren hervorragend. Räucherlachs, frische Erdbeeren und Parmesan. Beträufelt mit einer Olivenöl-Zitronen-Vinaigrettte. Mit etwas Fleur de Sel und Pfeffer bestreut.
Dazu junger Rucola der ebenfalls mit dieser Vinaigrette beträufelt wurde. Und zum Abrunden noch selbstgemachter Frischkäse. Mmmmh!

Da das natürlich nicht zum Sattessen reichte gab es Resteessen vom Grillabend gestern: Nudelsalat mit Fetakäse, Oliven, Cherrytomaten und Baslikumpesto.

.

Nudelsalat

Ein herrliches Essen nach dem großen Gewitter und Hagel heute.

Lachs-Erdbeere-Rucola-Frischkäse 2

.

Buon appetito
Werner

 
1 Kommentar

Geschrieben von - 20. Juni 2013 in Antipasti, Fisch, Fleischlos, Pasta, Rezepte, Salat, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Spargel-Erdbeer-Salat

Auch wenn die Spargelsaison langsam dem Ende entgegen geht, möchte ich trotzdem einen leckeren Salat hier posten.

Spargel und Erdbeere, was für eine Kombination!

Das Grundrezept stammt von Eatsmarter, eine für mich tolle Inspirationsquelle für gesunde, schmackhafte Gerichte.

spargel-Erdbeer-Salat 1

.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 kg weißer Spargel
  • 250g Erdbeeren
  • 1 Bund Rucola
  • 1/2- 1 Vanilleschote
  • 1/2 Orange
  • 4 EL Balsamicoessig weiß
  • 8-10 EL Gemüsebrühe
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen mit mit der Schote, dem Zucker und der Gemüsebrühe in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und 10 Minuten ziehen lassen.

Die Spargelstangen waschen, schälen und die holzigen Enden großzügig abschneiden. Die Spargelspitzen abschneiden abschneiden und beiseite stellen. Die Stangen jetzt schräg in dünne Scheiben schneiden.

Für das Dressing die Orange auspressen und 4 EL des Saftes mit Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und dem Öl verrühren.

Den Vanillesud zum Orangendressing schütten, Vanilleschoten entfernen und alles mit dem Schneebesen kräftig aufschlagen. Die Spargelscheiben unterheben und im Kühlschrank zugedeckt für mindestens 1 Stunden ziehen lassen.

Inzwischen den Rucola waschen, trocken schleudern und die dicken Stile entfernen. Evtl. große Blätter halbieren. Die Erdbeeren säubern und je nach Größe halbieren oder vierteln.

Ca. 15 Minuten vor dem Servieren den Spargelsalat aus dem Kühlschrank holen damit er wieder Raumtemperatur annehmen kann.

Den Spargelsalat mit dem Rucola und den Erdbeeren vermischen und auf Tellern anrichten. Zum Schluß den Salat mit den Spargelspitzen garnieren.

Egal ob als Vorspeise mit Ciabatta oder vielleicht wie bei uns heute zu einem gebratenen Schweinelendchen  – ein Genuss.

spargel-Erdbeer-Salat 2

.

Das Rezept steht wieder im Evernote-Rezeptbuch “Cucinaepiu” zum Download oder hier über den QR-Code:

QR-SpargelErdbeere

.

.

.

Buon appetito
Werner
Werner

 
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Uncle Freddy’s Chili Dog

Hot Dog, amerikanisches Fast Food Essen. So schnell geht es dann doch nicht, zumindest wenn man die Brötchen selber backt.

Die Baustelle in der Cucina lies mir heute Nachmittag etwas Zeit, um Hot Dog Buns backen zu können. Da der Teig keine langen Gehzeiten hat, ist das recht schnell passiert. Also gleich mal rann ans Werk. Heraus kamen 19 Hot-Dog-Brötchen wie aus dem Bilderbuch. Unserem Fast-Food-Abendessen stand also nichts im Wege.

.

Als Vorspeise entschieden wir uns dann doch für etwas “Gesundes”: Bunt gemischter Salat mit Feigen und Ziegenkäse.

.

Jetzt aber: Chili Dog ala Uncle Freddy!

Warum die nach “Uncle Freddy” benannt sind? Ganz einfach. Unsere Hochzeitsreise führte uns, man glaubt es kaum, letzte Woche waren es 20 Jahre, nach Florida zu Uncle Freddy. Uncle Freddy heißt eigentlich Willard. In jungen Jahren sah er aber Freddy Quinn sehr ähnlich und darum wurde er bei seinen Kollegen in der Army nur Freddy genannt. Und so ist er auch für uns nur unser Onkel Freddy.
Und bei unserem Aufenthalt damals in Florida lernten wir bei ihm die Hot Dogs, oder besser Chili Dogs kennen und lieben.

Wir fanden sie lecker, auch wenn sie so gar nicht zu unserer Vorliebe für die mediterrane Kochkunst passen.

Und mit den selbstgebackenen Brötchen – Perfetto!

Buon Apetito
Werner

 
7 Kommentare

Geschrieben von - 22. September 2012 in Fleisch, Kochen, Salat, Uncategorized

 

Schlagwörter: , , , ,

Spätzle und Gurke

Spätzle und Gurke

Wieder ein schnelles, einfaches Sommeressen. Eines der Gerichte bei denen ich mich bremsen muss und nicht solange esse bis alle Schüsseln geleert sind. Ach was sage ich: “Ich könnt’ mich reinsetzen!”

Hausgemachte Spätzle und Gurkensalat.

Wenn die Gurken im Sommer reif sind und es dann auch noch wirklich, wie jetzt gerade Sommer ist, dann ist diese Kombination einer meiner ganz großen Favoriten.

Nichts einfacher als schnell ein paar Spätzle gemacht.

  • ca 0,2l Wasser
  • 375g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 TL Salz

Alles klümpchenfrei und kräftig zusammen schlagen. Mit einem Spätzlehobel in siedendes Salzwasser gleiten lassen und warten bis die Spätzle oben schwimmen. Abseihen, 1-2 EL Butter in der Pfanne erhitzen und die Spätzle kurz darin schwenken.

Auch der Gurkensalat ist ratzfatz fertig.

  • 1 Gurke in feine Streifen geschnitten oder gehoblet
  • 1/2 Becher Sahne
  • 5 EL Essig
  • 5 EL Wasser
  • Schnittlauch

Nach Geschmack mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Am Tisch Spätzle in den Teller und Gurkensalat darüber geben. UND: Genießen!

Buon Appetito
Werner

 
4 Kommentare

Geschrieben von - 17. August 2012 in Fleischlos, Kochen, Rezepte, Salat

 

Schlagwörter: , , , , ,

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 702 Followern an

%d Bloggern gefällt das: