Tartalette mit Zwetschgen

Zwetschgenernte ist angesagt!

Also fangen wir mal klein an. Für diese Tartalettes braucht es jetzt nicht wirklich einen Zwetschgenbaum im Garten. Bei meiner Zutatenmenge ergab es für mich 7 Tartalettes. Auf jeder Tartalette hatten genau 2 Zwetschgen Platz. also wenn ihr irgendwo einen Zwetschgenbaum seht, die lassen sich schnell mal pflücken und in die Hosentasche stecken. 😜

Meinem Zwetschgenbaum sieht man den Verlust dieser paar Zwetschgen jedenfalls noch nicht an. :)

Was habe ich jetzt gemacht?
Ich habe mich in Simones Blog, der  S-Küche bedient. Dort schwärmte sie von ihrem Tarteteig. Warum nicht, sagte ich mir. Für den heutigen Sonntagnachmittag genau richtig.
So wurde also ein Tarteteig geknetet, kaltgestellt, dann ausgerollt und in meine neuen Tarteförmchen verteilt. Das ergab genau 7 Stück. Die Förmchen haben übrigens einen Durchmesser von 12cm.
Ich habe auch gar nicht groß filigran gearbeitet. Zwetschgen stehen für mich für das rustikale Landleben pur.

Meine Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 225 g kalte Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 ml eiskaltes Wasser

Zwetschgen-Tartalettes 1

Zwetschgen-Tartalettes 2

Jetzt wurde sie für 15 Minuten bei 175°C blind vorgebacken. Anschließend, nachdem die Linsen und das Backpapier entfernt waren, noch einmal 15 Minuten weiter backen. Simone schreibt, diese Tarteböden lassen sich so fertig gebacken auch gut einfrieren. Das spart natürlich dann echt Zeit und Aufwand an einem Sonntag.

Ich jedenfalls hatte in der Zwischenzeit einen richtigen Pudding gekocht. Wenn ich schon mal bei Simone bin, dann auch gleich nach ihrer Rezeptur. Hier lässt sich natürlich der Einfachheit halber auch ein Pudding aus Puddingpulver verwenden. Aber, ob das wirklich schneller geht?

Vanillepudding

  • 1 Vanilleschote
  • 5 Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 2 1/2 EL Stärke
  • 450 ml Milch

Meine Puddingmenge reichte genau für meine 7 Förmchen + 1 EL zum naschen.

Zwetschgen-Tartalettes 3

Zwetschgen-Tartalettes 8

Die Tartalettes wurden jetzt mit dem Pudding gefüllt und jeweils 4 halbe Zwetschgen darauf gelegt. Noch schnell mit etwas Zimt-Zucker bestreut und schon ging es wieder ab in den 200°C heißen Ofen. Jetzt für 20 Minuten.

Zwetschgen-Tartalettes 6

Zwetschgen-Tartalettes 5

Zwetschgen-Tartalettes 4

Alleine der Geruch lässt einem das Wasser im Munde zusammenfließen. Heraus kamen wunderschöne, herrlich duftende Tartalettes.

Zwetschgen-Tartalettes 7

 

Genau das richtige Portiönchen für den Nachmittags-Cappuccino den ich uns jetzt gönne! :)

Das Rezept findest du auch wieder in meinem blogbegleitendem Rezeptbuch “Cucinaepiu”

Buon appetito
Werner

Baci, Pfefferpralinen “Chocolat” und Trapezblech

Man glaubt es kaum, ich am allerwenigsten!
Es ist August und ich praliniere. Einerseits ist das Wetter leider etwas kühler als gewünscht zur Zeit, andererseits sollten heute meine Bleche für meinen Unterstand angeliefert werden. Da war Zeit genug um ein paar Pralinen zu basteln.
Vorweg, da ich schon öfter gefragt wurde wo ich meine Kuvertüre beziehe? Alles was speziell für die Pralinen benötigt wird, egal ob Werkzeug, Kuvertüre, Marzipan etc. beziehe ich von Pralinenmeisterin Karin Ebelsberger. Der Pralinen-Shop für mich!

Die berühmten Pfefferpralinen aus dem Film “Chocolat” standen schon lange auf meinem Wunschzettel. Irgendwann entdeckte ich in den Tiefen des Internets eine Rezeptur dazu. Ob die nun wirklich Juliette Binochet am Filmset ihrem Lover Johnny Depp so angeboten hat, das überlasse ich mal dem Kopfkino.

Jedenfalls baute ich das gefundene Rezept etwas um, da mir die Optik und Verarbeitung nicht gefiel und ich diese pfiffigen Pralinen als Halbkugeln formen wollte.

Heraus kamen sehr sehr gut schmeckende Pralinen. Ich glaube Johnny und Juliette hätten auch eine genascht. 😃

Pfefferpralinen 2

Pfefferpralinen 1

 

Meine Ganacherezeptur dazu:

  • 150g Zartbitterkuvertüre
  • 100ml Sahne
  • 50g Butter
  • 25g Kokosfett
  • 50ml Metaxa (Cognac)
  • 1 TL brauner Zucker
  • Pfeffer, grob gemahlen
  • zusätzlich Zartbitterkuvertüre und Pfeffer  für die Hüllen

 

Es wurden also erstmal die Hüllen der Halbkugeln vorbereiten. Hier kam schon mal ordentlich frisch gemahlener Pfeffer zum Einsatz.

Dann wurde die Ganache zusammengerührt und vorsichtig mit der Zugabe des Pfeffers der gewünschte Geschmack anvisiert. Die Form mit der Ganache gefüllt und verschlossen.

Ich glaube heute Abend muss ich mir den Film downloaden und ein paar der pfeffrigen Pralinen dazu vernaschen. Dazu ein Gläschen Rotwein ….. mmmmmmh!

Hier sieht man den in der Hülle eingeschlossenen Pfeffer sehr deutlich

Hier sieht man den in der Hülle eingeschlossenen Pfeffer sehr deutlich

 

Zwischendurch wurde durch die Spedition mein Trapezblech angeliefert.

Trapezblech

 

Da, einfach so, noch etwas Zeit übrig war, bastelte ich noch ein paar Baci – italienische Küsschen. Sozusagen italienische “Ferrero Küsschen”.

Diese wurden zu dreierlei Formen praliniert.
Einmal in Originalform als kleine Häufchen und mit Zartbitterkuvertüre überzogen. Dazu kamen noch Herzchen und für den großen Naschfreund als Doppelmoppel geformt.

Baci 1

Baci 4

Baci 2

Buon appetito
Werner

Rote Beete Tarte mit Ricotta

Es lagern noch Rote Beete und auch von meinem selbstgemachten Ricotta im Vorrat. So machte ich mich heute auf die Suche nach einer, für mich neuen, Zubereitung der roten Knollen. Fündig wurde ich dabei in Britta’s Blog “Kamafoodra.de“. Sie hat just heute eine Tomatentarte mit Ricotta im Angebot. Das fand ich interessant und wollte ich gleich umbauen für meine geliebten Rote Beete.

Bei mir dann heute:

Rote Beete Tarte mit Ricotta-Parmesancreme, Kaffeepulver und Belper Knolle Topping

Rote-Beete-Tarte 1

So ging es als erstes ans Werk mit Tarteboden kneten, denn der sollte bekannterweise mindestens 60 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Meine Zutaten für eine 28er Tarteform:

  • 200g Weizenmehl 550
  • 150g Weizenvollkornmehl
  • 175g kalte Butter
  • 2 kleine Eigelb
  • 1,5 TL Salz

Daraus wird schnell mit der Hand ein Teig geknetet. Evtl. einen Löffel kaltes Wasser dazugeben. Den Teig einwickeln und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Übrigens der Umrechnungsfaktor von einer 28er Form auf eine 26er Form ist 0,85.

In der Zwischenzeit habe ich meine Creme zur Unterlage für die Roten Beeten zusammen gerührt.

  • 320g Ricotta
  • 50g Parmesan, frisch gerieben
  • 2 kl. Eier
  • 6 Zweige frischen Thymian
  • 1 TL Salz
  • 1 Peperonischote, entkernt und kleingeschnitten
  • 1 gute Prise gemahlene Peperoni

Das alles wird zu einer sämigen Creme zusammengerührt.

Die vorgekochten Roten Beete in ca 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Die Menge richtet sich hier nach der Größe. Ich benötigte 2,5 Knollen.

Nach der Ruhezeit des Tarteteiges wird dieser auf die Größe der Tortenform ausgerollt. Mein Teig war etwas bröselig, denke das kam vom Vollkornmehl. Das macht aber nichts. Wichtig ist: Darauf achten, dass in der Form der Boden dicht ist und ein etwa 1,5cm hoher Teigrand steht.

Dann wird die Ricotta-Parmesanmasse gleichmäßig darauf verteilt und glattgestrichen. Die Rote Beete Scheiben obenauf legen. Auf die Rote Beete habe ich dann noch etwas Kaffeepulver gestreut und leicht mit Olivenöl besprenkelt.

Jetzt für ca 25 Minuten in den auf 200°C vorgeheizten Backofen.

Ein paar Minuten auskühlen lassen, den Rand von der Form lösen und diese vorsichtig entfernen. Als Finish vor dem Servieren noch etwas Belper Knolle darüber reiben. Parmesan geht natürlich auch.

Rote-Beete-Tarte 2

Rote-Beete-Tarte 3

Rote-Beete-Tarte 4

Bei herrlichstem Sonnenschein das richtige Essen auf unserer Terrasse heute.

Und das restliche Kaffeepulver wurde mit Wasser zum Abschluss des Abendessens angerührt. ;)

Rote-Beete-Tarte 5

 

Das Rezept steht natürlich wieder in meinem begleitenden Rezeptbuch “Cucinaepiu” online.

Buon appetito
Werner

Hähncheninvoltini oder Hähnchenrouladen mit Sardellen

Ich habe mal nachgeschaut und direkt Entzugserscheinungen bekommen. Schon wochenlang gab es kein richtiges Fleischgericht mehr hier in Cucinaepiu. Es war also höchste Zeit für zumindest ein kleines bisschen Fleisch.
Ich wühlte am Wochenende in meinem Silberlöffel. Das Standardkochbuch der italienischen Küche. Vergleichbar mit dem Bayerischen Kochbuch. Hier findet man alles und noch mehr. Ich entschied mich für Hähnchenfleisch.
Genauer gesagt für Hähnchenrouladen mit Sardellen. Oder viel klingender für:
Involtini di Pollo alle Acciughe.
Natürlich sollte das Rezept nur die Basis dessen sein, was bei mir auf den Teller kommen sollte. Etwas eigene Interpretation eines Rezeptes gehört ja schließlich dazu. 😃

Meine Involtini di Pollo con Patate arrosto

Hähncheninvoltini 7

.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 mittelgroße Hähnchenbrüste
  • 6 Sardellenfilets
  • 6 Scheiben feinen italienischen Schinken (Prosciutto)
  • 2 EL Bärlauchpesto (hier selbstgemacht)
  • Salz, Pfeffer
  • ½ Glas Weißwein
  • einige dünne Zwiebelringe
  • 1 TL Butter
  • Olivenöl

.

Zubereitung:

Die Hähnchenbrüste schön dünn plattieren und jeweils in 3 Teile schneiden. Leicht salzen und pfeffern. Dann mit dem Bärlauchpesto bestreichen und eine Sardelle auf jede Fleischstück legen. Obenauf 1 Scheibe des Schinkens und zu Rouladen zusammenrollen und fixieren.

Zwiebel in feine Ringe schneiden.

Die Zwiebelringe in etwas Butter und Olivenöl sanft ca 5 Minuten anbraten, dann die Fleischröllchen dazugeben und rundum bräunen lassen. Jetzt die Temperatur hochschalten, den Wein dazugeben, leicht einköcheln lassen. Dann die Temperatur wieder zurückdrehen, Deckel auflegen und ca 10-12 Minuten leicht köcheln lassen.

Hähncheninvoltini 1

Hähncheninvoltini 2

Hähncheninvoltini 3

Hähncheninvoltini 4

Hähncheninvoltini 5

Hähncheninvoltini 9

.

Als Beilage gab es Kartoffeln vom Blech mit Salbei und Thymian und, wie es so schön heißt, ein Salat der Saison. Also ein frischer Gartensalat.

Hähncheninvoltini 6

Es fehlte nichts, im Gegenteil. Es schmeckte einfach verdammt gut. Eben eines Sonntages würdig.

Hähncheninvoltini 8

Buon appetito
Werner

 

 

 

 

Frikadellen von der Roten Beete

Die Schwiegermutter vermachte uns am Wochenende ein paar Rote Beete Knollen. Eine leckere Knolle, besonders wenn sie nicht als 70er-Revival-Salat in Essig und Öl totgekocht angemacht wird.

Rote_Beete_Frikadelle 1

.

Die erste Knolle wollte ich zum experimentieren missbrauchen. Sie sollte mit Rinderhack eine innige Verbindung eingehen. Mein Ziel für das Abendessen heute: Rote Beete Frikadellen.

 

CEP-Frikadelle

Rote_Beete_Frikadelle 6

Meine Zutaten:

  • 300g Rinderhackfleisch
  • 1 Rote Beete Knolle, geschält und geraspelt
  • ½ Zwiebel, klein gewürfelt
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Paprika
  • frische Thymianblättchen
  • etwas orientalische Gewürzmischung
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Alles zu einer Masse verkneten und würzig abschmecken. Dann zu Frikadellen formen und in etwas Semmelbrösel wälzen. In einer Grillpfanne mit wenig Öl braten.

Rote_Beete_Frikadelle 2

Rote_Beete_Frikadelle 3

Als Beilage gab es dazu Kartoffelwürfelchen, scharf in Olivenöl  angebraten mit Salbei und einen Kräuterquark.

Rote_Beete_Frikadelle 4

Rote_Beete_Frikadelle 5

Unser Fazit: Experiment geglückt, gibt es bestimmt noch öfter.

Buon appetito
Werner

Buchweizenpolenta-Gemüseauflauf

… für meine Resteverwertung. Das Original zu meiner Rezeptur fand ich im Blog der Herzensköchin Karola. Beim Durchlesen der Zutaten konnte ich eine große Übereinstimmung mit den Vorräten im Kühlschrank die unbedingt verarbeitet werden mussten feststellen. Ich entschied mich daher für die kreative Auslegung des Rezeptes und passte mal nach meinen Vorräten und Geschmack an.

Als Basis nahm ich meine geliebte Buchweizenpolenta, die ich mit meinem selbstgemachten AH-Gemüsepulver ansetzte.

Meine Zutaten:

  • 550ml Gemüsebrühe
  • 160g Buchweizenpolenta
  • 3 Eier
  • 70g Parmesan, gerieben
  • 90g Magerquark
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Für den Belag:

  • ca 500g Zucchini, geraspelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • ½ Zwiebel, fein gehackt
  • 4 Zweige frischen Thymian
  • 1 Handvoll Speckwürfel, knusprig ausgebraten
  • 4 Tomaten
  • 5 Champignon
  • Ziegenfrischkäse
  • gemahlene Chilischoten
  • Olivenöl

Buchweizenpolenta 1

.

Aus Buchweizenpolenta und Gemüsebrühe eine Polenta rühren und ca 20 Minuten bei geschlossenem Deckel im Topf quellen lassen. In der Zwischenzeit die Eier, Parmesan und Quark verrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Anschließend die Eier-Quarkmischung unter die Polenta rühren und in eine feuerfeste Form verteilen. Diese dann für ca 15 Minuten in den, auf 180° C vorgeheizten Backofen stellen.

Jetzt ist Zeit die Speckwürfel auszubraten. Speck aus der Pfanne holen und die geraspelten Zucchini mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfel hineingeben und gute 5 Minuten braten lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Thymian am Schluß hinzugeben.

Die Form mit der Polenta aus dem Ofen nehmen, die Speckwürfel darauf verteilen und die Zucchinimasse darüber. Darauf kommen jetzt Tomatenscheiben, die wiederum gesalzen werden. Da ich auch noch ein paar Champignons hatte wurden diese geviertelt und zwischen den Tomaten verteilt. Eigentlich wollte ich Mozzarella obenauf verteilen, aber es befand sich noch ein Stück Zeigenfrischkäse im Vorrat. So wurden dieser in Würfel geschnitten und auf die Tomaten gelegt. Alles noch einmal mit Olivenöl besprenkelt und mit einer Prise gemahlenen Chilischoten und Pfeffer bestreut.

Tomatenernte im Garten

Tomatenernte im Garten

.

So geschichtet kam die Polenta für gut 30 Minuten in den Backofen.

Und so kam sie dann heraus:

Buchweizenpolenta 3

Buchweizenpolenta 2

Buchweizenpolenta 4

.

Die Optik auf dem Teller war eher suboptimal ...

Die Optik auf dem Teller war eher suboptimal …

.

Geschmeckt hat mein “fast” vegetarischer Polenta-Gemüseauflauf sehr gut, wenn es auch auf dem Teller keine Schönheit war.
OK, ich gebe zu, Mozzarella hätte sich besser gemacht als der feste Ziegenfrischkäse. Aber sonst war ich mit meiner Resteverwertung vollauf zufrieden.

.

Buchweizenpolenta 7

Und als Belohnung noch ein Stück Geburtstagskuchen, eine “Berliner Luft Torte” – Resteverwertung war ja das Motto! 😃

Buon appetito
Werner

 

Alles Kichererbsen – oder was?

Kichererbsen, da brauche ich nicht viel Beiwerk um glücklich zu sein.

Das sieht man an meinen, mittlerweile zahlenreichen Blogbeiträgen zu diesen leckeren Kügelchen.

Kichererbsensalat mit Pulpo

Panelle

Farinata

Zuppa di Ceci con Farro

Und genau aus diesem Grund gab es heute Kichererbse fast pur.

Da ich gestern wieder Roggenmischbrot gebacken hatte, durfte heute auf der Brotscheibe eine Kichererbsencreme Platz nehmen.

Kichererbsencreme

Die Creme ist schnell gemacht, wenn man das Kochen der Kichererbsen mal nicht mitberechnet. Wie das Abkochen von getrockneten Kichererbsen funktioniert habe ich hier schon mal erklärt. Zur Not gehen natürlich auch fertiggegarte aus der Dose, aber der echte Geschmack wird sich nur bei selbst gekochten Kichererbsen einstellen.

Kichererbsen 4

.

Man nehme:

  • ca 250g gekochte Kichererbsen
  • Saft einer Zitrone
  • die selbe Menge Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • ein paar Minzeblättchen, fein gehackt
  • 1 TL Paprika
  • Salz und Pfeffer

Alles gut vermischen und mit dem Zauberstab museln bis eine cremige Masse entsteht. Evtl noch etwas Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Creme hält sich einige Tage im Kühlschrank und passt perfekt auf Baguette als Crostini oder eben wie bei mir auf frisches Roggenmischbrot.

Und weil das sooo gut schmeckt, gleich anschließend noch ein

Kichererbsensalat mit Radicchio und Salatgurke

Kichererbsen 2

Dazu habe ich in etwa, frei nach Gefühl, verwendet:

  • ca 500g gekochte Kichererbsen
  • ¾ Salatgurke, entkernt und in kleine Stücke geschnitten
  • ½ Radicchio, in feine Streifen geschnitten
  • ½ Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Zitrone, Zesten und Saft.
  • Etwa die doppelte Menge Olivenöl wie Zitronensaft
  • 1 gestr. TL Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer

Kichererbsen 1

Kichererbsen 3

Alles vermischen und mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen. Da brauche ich nichts weiter dazu. Der Salat bringt alles mit: den nussigen Geschmack der Kichererbsen, die Frische der Gurke, das leicht bittere des Radicchio und satt macht er auch. Was will man mehr als Sommeressen?

Das dieser Salat auch sehr gut zu Grillfleisch passt muss ich ja nicht extra erwähnen …..

Kichererbsen 5

Die beiden Rezepte findet ihr wieder in meinem begleitenden Rezeptbuch “Cucinaepiu” oder natürlich für die QR-Freaks gleich hier:QR-Rezeptbuch

.

.

.

 

.

Da freut sich sogar die Sonnenblume im Garten. :)

Buon appetito
Werner