Foccacia – Snack, nicht nur für einen WM-Fußballabend

Pfingsten, Hochsommer, laue Sommerabende – das perfekte Timing für ein Pizzafest mit Freunden.

Ich nutzte die Gelegenheit um meine Foccacia für Peter’s Blogevent “Kick aus fernen Töpfen” zu machen. Diese Foccacia eignete sich perfekt zum Erdbeer-Prosecco-Aperitif für unseren Sommerabend mit Freunden.
Gedacht ist sie aber für den Fußballfan zum WM-Spiel Event. Am besten natürlich wenn Italien spielt, da ich bei Peters Blogevent für Italien antrete. (So ein Zufall 😜 )
Für den Foccaciateig nahm ich meine Lieblingsrezeptur die ich hier in meinem Rezeptbuch  gepostet habe. Als Topping entschied ich mich, da ja immer 2 Mannschaften gegeneinander antreten, auch für 2 Beläge. Einmal der typische, italienische Belag schlechthin: Rosmarin und Olivenöl. Der 2. Belag, sozusagen als Gegner der italienischen Kickerelite: Karamellisierte Zwiebeln und Kräuteröl. Die fand ich beim Boulancheriechen. Köstlichst!

Das sieht dann schon auf den Fotos verdammt lecker aus! 😃

WM-Foccacia 9

.

Mein Beitrag zum Blogevent “Kick aus fernen Töpfen

WM-Foccacia 1

WM-Foccacia 3

WM-Foccacia 2

WM-Foccacia 4

WM-Foccacia 5

WM-Foccacia 6

WM-Foccacia 7

WM-Foccacia 8

WM-Foccacia 9

.

Auf dem Tisch zum Aperitifo sah das dann so aus:

WM-Foccacia 12

WM-Foccacia 11

.

Tja, und da eine Foccacia vielleicht als Snack zum Fußballabend reicht, aber nicht für einen Sommerabend mit Freunden, gab es dann als Vorspeise meinen kürzlich gefunden Tomatensalat de Luxe mit Vanille.

Tomatensalat mit Vanille 1

Tomatensalat mit Vanille 2

.

Dazu natürlich frisch gebackenes Baguette.

Baguettekruste 1

Baguettekruste 2

.

Hauptspeise? Klar, im Schatten des Steinbackofens muss es natürlich Pizza geben!

Pizza-Pfingsten

.

Zur Abrundung dann ein Duett aus Erdbeeren. Hier bediente ich mich im Knusperstübchen, natürlich mit ein paar Variationen nach meinem Geschmack. Gerade die Erdbeercreme mit Krokant im Glas war noch einmal ein feines Highlight.

Erdbeer-Duett

.

Und zum Ausklang durfte neben dem obligatorischen Espresso dieses mal mein selbstgemachter Orancello aus sizilianischen Orangen an den Start.

Orancello

.

Und jetzt wünsche ich Peters Blogevent “Kick aus fernen Töpfen” viel Erfolg.

Mir reicht es schon wenn wir perfektes Fußballwetter für die nächsten Wochen bekommen. Wie das Spiel mit den 2 Mannschaften und dem Lederball dann ausgeht ist für mich dann eher zweitrangig.

Jetzt geht es auf zur 2.Runde Sonnenbad. :)

Buon appetito
Werner

 

Gefülltes Baguette

Zur Abwechslung gab es heute mal gefülltes Baguette.

Die Füllung bestand aus Schwarzwälder Schinken, geraspelten Gouda und gehackte Kräuter wie Estragon, Thymian, Salbei, Petersilie. Das Baguette selbst wurde mit französischem Mehl T65 gebacken.

Der Geschmack: Einfach perfekt. Pur ein absoluter Genuß!

Als Ausgleich zum trostlosen Wetter eine kleine Fotstrecke über das heutige Baguette. 😃

Schinken-Kaese-Baguette 5

Schinken-Kaese-Baguette 1

Schinken-Kaese-Baguette 2

Schinken-Kaese-Baguette 4

Schinken-Kaese-Baguette 3

Schinken-Kaese-Baguette 8

Schinken-Kaese-Baguette 6

Schinken-Kaese-Baguette 7

 .

Buon appetito

Werner

Französische Baguette backen Intensiv – Bei den Stars der Brotbackkunst

Ich war 2 Tage in Berlin auf Baguette-Backkurs.
Schon falsch: Ich lernte Baguette wie in Frankreich zu backen!

Nicht das ich jetzt unzufrieden mit meinen selbstgebackenen Baguette bin. Nein, aber zwei der ganz Großen in der Food-Backblog-Szene haben sich zusammengetan und bieten seit geraumer Zeit Brotbackkurse zu verschiedenen Brotsorten an. Ich habe mich dabei für den Baguette-2-Tage-Intensivkurs entschieden.
Schon alleine die Location war mehr als perfekt. Die Kochbar Berlin, unweit von Schloss Bellevue mitten in Berlin gelegen, ließ keine Wünsche offen. Einfach ideal für uns Baguettebäcker. Dabei war übrigens auch unser Brotdoc. Björn, war schön dich mal persönlich kennenzulernen. Überhaupt waren wir eine total angenehme, nette Truppe die sich hervorragend ergänzte.
Auch meine Unterkunft in Moabit fand ich toll. Für mich völliges Neuland. Ich buchte über Airbnb. An dieser Stelle einen lieben Gruß an meine Zimmervermieterin Chun Mai. “War klasse bei dir!”
Bei ihr, mitten in Moabit fühlte ich mich richtig wohl. Leider hatten wir sehr wenig Zeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Brotbackkurs war mir dann doch wichtiger. Hoffe ich habe den Schlüssel richtig hinterlegt. 😃

Aber zurück zum Workshop.
Schelli und Lutz – was für ein Dreamteam!
Lutz hatte alles im Griff, egal ob Teig oder uns Backgesellen/Innen. Er vermittelte uns seine Herangehensweise an die Teigherstellung und -bearbeitung. Schelli ergänzte mit seinem genialen Wissen über die französische Backkunst. Das tat er mal mehr, mal weniger ins Detail gehend. Ganz so, dass es für uns alle begreiflich und verständlich war. Jede Frage wurde beantwortet. Und was dann Schelli nicht wußte, das wußte dann eben Lutz. Überhaupt, der in Nuancen etwas unterschiedliche Ansatz der beiden, ein perfektes Baguette aus dem Ofen zu holen war für mich sehr erfrischend und lehrreich.
Insgesamt wurden 7, ja richtig: 7 verschiedene Baguette an diesem beiden Tagen gebacken. Eine logistische Meisterleistung von Lutz. Natürlich auch die Teige dazu hergestellt und bearbeitet. Egal ob mit Poolish, mit Pate Fermete, mit Sauerteig, kalter Führung, langer Stockgare oder langer Stückgare, Dinkelbaguette. Alles war vertreten. Dazu noch Batarde, Topfbrot, Zwirbelbrot und reines Roggenbrot. Und als Dessert sozusagen ein Brioche nach einer Rezeptur, die Schelli auf seinen Streifzügen durch Frankreich von einem südfranzösischem Bäcker bekam.
Und wenn jetzt jemand meint, das wäre nicht mehr zu toppen? Falsch!
Wir wurden an diesen beiden Tagen mit Essen vom Feinsten verwöhnt. Egal ob Frühstück, Imbiss zwischendurch oder Mittagessen. Schellis Sohn zeigte, dass er genauso überragende Geschmackknospen wie sie Vater hat und dazu auch weiß es auf den Teller zu bringen. Exquisiter Käse aus Frankreich und Italien, selbstgemachte Pesto, Salate, butterzartes Rindfleisch. Dazu fabrizierte der Chef der Kochbar Berlin ein Rote Beete-Eis das wir probieren durften sowie als Nachtisch für uns ein Mandel-Haselnusskrokanteis!
Besonders erwähnenswert hier natürlich, Schellis Himbeermarmelade.

Und dazu natürlich immer unser geniales Baguette und Brot. Einfach der Hammer!

Jetzt aber genug geschrieben. Ihr wollt ja sicher auch. Die Resultate sehen.

Dann mal viel Spaß bei den Fotos.
Und vergesst nicht die Mundwinkel ab und zu abzuwischen. 😜

Baguette-Backkurs-Berlin 6

 

auf handwerkliche Fehler wurde sofort hingewiesen

auf handwerkliche Fehler wurde sofort hingewiesen

Baguette-Backkurs-Berlin 2

Baguette-Backkurs-Berlin 7

Baguette-Backkurs-Berlin 8

Baguette-Backkurs-Berlin 9

Baguette-Backkurs-Berlin 10

Baguette-Backkurs-Berlin 11

Baguette-Backkurs-Berlin 12

Baguette-Backkurs-Berlin 14

Baguette-Backkurs-Berlin 13

Baguette-Backkurs-Berlin 15

.

auch Baguettebäcker haben mal Hunger

auch Baguettebäcker haben mal Hunger

Baguette-Backkurs-Berlin 18

 

.

Baguette-Backkurs-Berlin 21

Baguette-Backkurs-Berlin 22

Baguette-Backkurs-Berlin 23

Baguette-Backkurs-Berlin 24

Baguette-Backkurs-Berlin 25

Baguette-Backkurs-Berlin 26

unsere Gesamtausbeute

unsere Gesamtausbeute

 

Brioche

Brioche

.

Und ich weiß ja jetzt wie’s geht und mach mich dann mal an die Arbeit …. 😃

Baguette-Backkurs-Berlin 27

.

Buon Appetito
Werner

Genussesserstammtisch – eine schöne Freizeitbeschäftigung

Ich wollte mir einen Bericht zu unserem monatlichem Stammtisch der FB-Genussessergruppe in Würzburg sparen, denn der Sammelhamster hat mir meine Worte schon vorweg genommen.
Mein kurzes Resümee:
Was könnte als Freizeitbeschäftigung schöner sein, als in einem schönen Lokal, bei einem Hammeressen mit einer tollen Qualität, mit einem lustigen, zuvorkommenden Chef und mit netten, lieben Foodblogfreunden ein Menü von Feinsten zu genießen?

Von unserem Menü will ich zumindest optisch berichten. Das hat es wirklich verdient!
Die genaue Beschreibung findet ihr wie gesagt beim Sammelhamster. Hamster haben ein tollen Gedächtnis was Was ist auf den Tellern und Platten. :)

Wir starten mit dem Gruß aus der Küche

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 1

.

Weiter geht es mit Antipasti. Wir schlemmen von großen Platten bis nix mehr da ist.

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 2

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 3

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 4

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 5

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 6

.

Nach einer kurzen Erholungspause geht es weiter:

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 7

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 8

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 10

.

Puuh geschafft, den Café haben wir uns verdient

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 11

.

Der Chef überrascht uns mit einer Dolce-Platte vom Allerfeinsten!

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 13

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 12

.

Jetzt geht wirklich nichts mehr außer …

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14 14

.

Alle Gläser sind geleert, ein schöner, kurzweiliger Abend im Il Castello in Würzburg mit lieben Foodblogkollegen ist zu Ende.

Genussesserstammtisch-IlCastello-April14

.

Buon appetito
Werner

… die Genussesser waren in Würzburg

Es ist schon wieder vorbei: unser “Treffen der Genussesser” in Würzburg.

Ja, das war wirklich ein tolles Treffen mit lieben Foodblogfreunden bei leckeren Essen in entspannter Gesellschaft.

Ich lasse einfach die Bilder unseres Menü in der Osteria Trio sprechen …. :)

zum Start eine kleine, aber feine Auswahl an Salume und Formaggio im Café Centrale

zum Start eine kleine, aber feine Auswahl an Salume und Formaggio im Café Centrale

... dazu habe es Peperonata von Simone

… dazu habe es Peperonata von Simone

.

Dann wurde es ernst: Das Team der Osteria Trio gab es sich wieder alle Mühe, die kritischen Foodblogger zufrieden zu stellen. 👍

Polenta mit sizilianischer Caponata

Polenta mit sizilianischer Caponata

Foodbloggertreffen2013 3

Crostini mit Kürbis und Pilzen

Crostini mit Kürbis und Pilzen

Foodbloggertreffen2013 6

zwischendurch den Gaumen neutralisieren 😜

zwischendurch den Gaumen neutralisieren 😜

Polpette vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Polpette vom Schwäbisch-Hällischen Schwein

Fenchelsalat mit Rucola, Granatapfel und Parmesan

Fenchelsalat mit Rucola, Granatapfel und Parmesan

Strozzapretti mit Ragu von Kalbsbäckchen

Strozzapretti mit Ragu von Kalbsbäckchen

Foodbloggertreffen2013 11

Pizza Misti 

Foodbloggertreffen2013 13

Foodbloggertreffen2013 12

Foodbloggertreffen2013 14

Foodbloggertreffen2013 15

Foodbloggertreffen2013 16

.

Und für alle, die bisher noch nicht satt wurden, gab es ein Nachtischbuffett mit Leckereien, die die Teilnehmer trotz der teilweise weiten Anreise selbst mitgebracht hatten.

Stellvertretend für die vielen Köstlichkeiten:

Foodbloggertreffen2013 17

Foodbloggertreffen2013 18

.

Und zum Abschluss sage ich noch einmal “Vielen, vielen Dank” für das Überraschungsgeschenk für das Orgateam.
Ich werde jede einzelne Köstlichkeit mit Genuss verspeisen! ;)

Bis zum nächsten “Genussessertreffen”

Buon appetito
Werner

Mozzarella – der DIY-Versuch

Ich hatte es ja nach meiner erfolgreichen DIY-Ricotto-Aktion schon angekündigt. Ich wollte mich an Mozzarella versuchen. Gestern war es nun soweit. :)

Begonnen hat  alles wieder wie bei meinem Ricotta. Ich bin mit meinen Milchkannen in das nahegelegene SOS-Kinderdorf Hohenroth marschiert und habe mir richtig gute Vollmilch gekauft. Dort gibt es übrigens auch verschiedenen Hartkäse in fantastischer Qualität.

Mozzarella-Premiere 1

.

Zutaten:

  • 3,5l Vollmilch
  • 1 Päckchen Zitronensäure
  • 120ml kaltes Wasser
  • 2 Labtabletten
  • 60ml kaltes Wasser
  • ein exaktes Thermometer (am Besten ein Digitalthermometer)

Zubereitung:

Zitronensäure in 120ml kaltem Wasser auflösen. Ebenfalls die Labtabletten mit 60ml Wasser auflösen.

Die aufgelöste Zitronensäure in den Topf mit Milch schütten und bei mittlerer Temperatur auf 32°C erhitzen.

Dann den Topf vom Herd nehmen und das aufgelöste Lab unter Rühren in die Milch geben und ca 30 Sekunden weiterführen. Die Milch beruhigen und mit aufgesetztem Deckel ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Zum Test, ob sich der Käsebruch von der Molke trennt, mit einem Holzlöffel am Topfrand etwas eindrücken. Die Flüssigkeit, also die Molke sollte dann ziemlich klar sein. Ansonsten noch ein paar Minuten warten.

Der Käsebruch wird jetzt mit einem langen Messer in ca 2 x 2 cm große Würfel kreuzweise eingeschnitten.

Den Topf zurück auf den Herd stellen und unter vorsichtigem Rühren in eine Richtung auf 43°C erhitzen.

Jetzt den Käsebruch mit einem Suppenschöpflöffel in ein Sieb schöpfen und die Molke dabei auffangen. Käse vorsichtig herunterdrücken damit die Molke abläuft.

Die Molke kommt dann zurück in den Topf und wird auf 85°C erhitzt.

Jetzt am Besten mit Einmalhandschuhen arbeiten: Vom Käse Stücke abreissen oder abschneiden und mit dem Schöpflöffel für ca 10 Sekunden in die heiße Molke tauchen. Herausnehmen und sofort auseinanderziehen, zusammenfalten und kneten. Wieder in die Molke tauchen, wieder herausnehemn und wieder falten, ziehen und kneten.

Dann beliebig formen. Ich habe mich für das erste Mal für Kugeln entschieden. Man kann daraus auch Zöpfe flechten oder Knoten formen. Aber ich brauche ja Steigerungsmöglichkeiten. ;)

Die Kugeln zum schnelleren Abkühlen in Eiswasser tauchen. Fertig!

Ich habe sie dann in eine leichte Salzlösung gelegt und zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank gestellt.

Hier die ganze Aktion in Bildern. :)

Milch auf 32°C erhitzen

Milch auf 32°C erhitzen

.

Test: Hat sich der Käsebruch von der Molke abgesetzt

Test: Hat sich der Käsebruch von der Molke abgesetzt

.

Käsebruch schneiden

Käsebruch schneiden

.

Topf auf 43°C erhitzen

Topf auf 43°C erhitzen

.

Käsebruch abschöpfen

Käsebruch abschöpfen

.

Molke und Käsebruch

Molke und Käsebruch

.

Molke auf 85°C erhitzen

Molke auf 85°C erhitzen

.

abgetropfter Käsebruch

abgetropfter Käsebruch

.

hochkonzentriert! ;)

hochkonzentriert! ;)

.

Stücke vom Käsebruch abreißen und für ca. 10 Sekunden in die Molke geben

Stücke vom Käsebruch abreißen und für ca. 10 Sekunden in die Molke geben

.

Auseinanderziehen und zusammenfalten

Auseinanderziehen und zusammenfalten

.

Mozzarella-Premiere 13

.

Käse formen

Käse formen

.

Mozzarella-Premiere 16

.

Mein Mozzarella

Mein Mozzarella

.

Mozzarella-Premiere 20

.

zum Lagern im Kühlschrank, in leichtem Salzwasser

zum Lagern im Kühlschrank, in leichtem Salzwasser

.

Zum Mittagessen musste natürlich dann gleich mal getestet werden.

Natürlich klassisch italienisch: Caprese :)

Klassische Caprese

Klassische Caprese

.

Mozzarella-Premiere 22

.

Mozzarella-Premiere 24

Die letzten Tomaten und Basilikum aus dem Garten und der erste Mozzarella aus eigener Herstellung. :)

.

Mein Fazit: 

  1. Es hat Spaß gemacht! :)
  2. Es ist gar nicht so kompliziert wie man denkt. :)
  3. Der Käse sieht aus wie Mozzarella, er schmeckt wie Mozzarella, es ist Mozzarella! :)
  4. Praktisch gesehen hat es sich auch gelohnt. Aus 3,5l frischer Vollmilch habe ich 420g schmackhaften Mozzarella gewonnen. :)

Verbesserungswürdig sehe ich noch die Konsistenz. Mein Mozzarella ist für meinen Geschmack etwas zu fest geworden. Ich weiß aber noch nicht ob das an der Labmenge, der Standzeit zum absetzen des Käsebruchs oder am Ziehen und Falten gelegen hat.
Da ich aber auf jeden Fall wieder welchen machen werde, bin ich mir sicher, ihn für meinem Geschmack optimieren zu können.

Mein Mozzarella

Mein Mozzarella

.

Buon appetito
Werner

Spätzle und Gurkensalat, Reloaded und gegen die Uhr

Spätzle und Gurkensalat, eines meiner Lieblingsgerichte im Sommer!

Das war schon einmal Thema auf meinem Blog hier vor ziemlich genau einem Jahr,. Aber ich wollte heute mal den Beweis erbringen, dass das mindestens genauso schnell zu kochen ist wie Spätzle aus der Tüte.

Total easy!

Dazu habe ich eine kleine Bilderstrecke gemacht.
Schaut selbst und probiert es mal aus.
Da haben fertige Tütenspätzle keine Chance und soweit ich weiß bekommt man Gurkensalat noch nicht fertig im Glas.

Und der Geschmack: Da braucht es ganz sicher keine Worte. Selbstgemacht ist einfach genial.

Es ist 17:45 Uhr. Wir starten mit dem Gurkensalat:

Die Zutaten: 1 Salatgurke, 1/2 Zwiebel, 1TL Salz, Salatessig, 1/2 Sahne

Die Zutaten: 1 Salatgurke, 1/2 Zwiebel, 1TL Salz, Salatessig, 1/2 Sahne

Salatgurke in dünne Scheiben hobeln

Salatgurke in dünne Scheiben hobeln

Gurkensalat 3

Zwiebel in kleine Würfel schneiden

Zwiebel in kleine Würfel schneiden

Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden

Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden

alles mischen

alles mischen

Sahne und Salattunke dazu und mit Salz abschmecken

Sahne und Salattunke dazu und mit Salz abschmecken

Fertig!

Fertig!

.

Es ist 18:00 Uhr, der Gurkensalat ist frisch gemacht und fertig!

Die Zutaten für die Spätzle:

  • 375g Mehl
  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • ca 250g Wasser

Es geht weiter 18:02 Uhr. Jetzt starten wir mit den Spätzle:

Die Zutaten

Die Zutaten

3 Eier mit 375g Mehl

3 Eier mit 375g Mehl

Wasser schubweise vorsichtig dazu geben und gut verschlagen

Wasser schubweise vorsichtig dazu geben und gut verschlagen

Salz nicht vergessen und weiter schlagen bis der Teig ganz glatt ist

Salz nicht vergessen und weiter schlagen bis der Teig ganz glatt ist

Spätzlehobel auf einen Topf mit heißem Salzwasser aufsetzen

Spätzlehobel auf einen Topf mit heißem Salzwasser aufsetzen

hier fallen sie ins heiße Wasser

hier fallen sie ins heiße Wasser

in der Zwischenzeit wird ein gutes Stück Butter in der Pfanne erhitzt

in der Zwischenzeit wird ein gutes Stück Butter in der Pfanne erhitzt

Spätzle im Topf einmal aufkochen lassen und abseihen

Spätzle im Topf einmal aufkochen lassen und abseihen

Das ist übrigens unser genialer Schneebesenersatz. Ein geniales Küchengerät

Das ist übrigens unser genialer Schneebesenersatz. Ein geniales Küchengerät

Spätzle in der Pfanne in der Butter wenden

Spätzle in der Pfanne in der Butter wenden

Fertig!

Fertig!

Es ist 18:18 Uhr, die Spätzle sind fertig.

Ich hatte fast das Gefühl, dass das Fotografieren mehr Zeit benötigt als das Kochen dieses Gerichtes. ;)

Insgesamt brauchten wir eine gute 1/2 Stunde. Wahnsinn oder?
Keine Tüte, keine Dose, nur frische Zutaten! Und große Kochkunst ist auch nicht dabei.

Kleiner Tipp: Schüssel und Spätzlehobel sofort unter kaltem Wasser abspülen, sonst wird der Teig hart und es wird zur Plagerei. Wichtig ist unbedingt kaltes Wasser zu nehmen, denn hißes Wasser macht den Teig auch sofort hart.

Jetzt aber heißt es frisch aus der Pfanne ohne Umwege auf den Teller, den frischen Gurkensalat über die Spätzle und: Genießen! :)

Selbstgemachte Spätzle mit frischem Gurkensalat

Selbstgemachte Spätzle mit frischem Gurkensalat

.

Buon appetito
Werner